Aufrufe
vor 2 Jahren

Radland Thüringen

  • Text
  • Tourismus
  • Tour
  • Radfahren
  • Markiert
  • Radfernweg
  • Fernweg
  • Fern
  • Thueringen
  • Fahrrad
  • Rad
Thüringer Radfernwege Thüringen ist durchzogen von zahlreichen gut markierten Radwegen. Ausgewählt haben wir die 13 Radfernwege für diese Broschüre. Sie ist weniger ein geografischer Wegweiser als ein Ideengeber für Stopps, Übernachtungen, Besichtigungen und überraschende Entdeckungen. Für den eiligen und selektiven Leser gibt die Übersichtskarte am Ende der Broschüre.

PLATZHALTER 01 W ie

PLATZHALTER 01 W ie wunderbar, wenn man stressfrei auf dem Rad die offene Landschaft an sich vorbeifliegen sieht! Dieses Gefühl befällt den Radfahrer eigentlich ständig zwischen der Unstrutquelle bei Kefferhausen und Wiehe, wo er Thüringen Richtung Sachsen-Anhalt verlässt. Dabei verrät der Name „Onestrudis“ (Sumpfdickicht), dass es hier mal anders ausgesehen haben muss – vom fehlenden Radweg mal abgesehen. Schon nach wenigen Minuten wartet der erste Eisenbahnviadukt der Kanonenbahn, die hier bis 1992 verkehrte und deren Radtrasse einige reizvolle Panoramen zu bieten hat. Wir bleiben auf dem bequemen flachen Radweg und freuen uns auf Mühlhausen. Stadt- 12 mauer, mittelalterliche Kirchen und die historische Altstadt überwältigen mit einer Pracht, die dem Ballungsgebietbewohner mit all den Gewerbeparks richtig guttut. Thomas Müntzer predigte hier, Bach verweilte zwei Jahre – und zwei Tage Rast sind knapp bemessen, um all das, auch den „Neuen Friedhof “, Thüringens bedeutendste Friedhofsanlage und Außenstandort der BUGA, kennen zu lernen. Kaum eine Halbtagestour weiter verschlägt einem Bad Langensalza, zur blühendsten Stadt Europas gewählt, die Sprache. Die bunte Fachwerkfront der Altstadt, das imposante Rathaus mit eigenem Glockenspiel und insgesamt zehn Gärten, die Bad Langensalza zu Thüringens wichtigstem Außenstandort für die BUGA machen. Der Nationalpark Hainich mit dem Baumkronenpfad ist nur wenige Kilometer entfernt und daher ein wertvoller Abstecher. Die anschließende Tagesetappe bis Sömmerda führt durch die traumhaft schöne Landschaft des Naturschutzgebietes Unstruttal und rüttelt die Radfahrer kurz vor dem Ziel auf Kopfsteinpflaster ordentlich durch. Nach kurzer Rast im Kloster St. Wigberti in Werningshausen steuern wir Sömmerda mit der sehenswerten Stadtmauer an, dem Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und der Stadtkirche St. Bonifatius.

RAD SPEZIAL THÜRINGEN 04 TIPP DES AUTORS: THOMAS MÜNTZER Überall in Thüringen begegnen wir dem Wirken Martin Luthers. Auf dem Unstrutradweg kann man viel über den Reformator Thomas Müntzer erfahren, der in Mühlhausen Pfarrer in der Marienkirche war und hier im Mai 1525 hingerichtet wurde. muehlhausen.de 02 03 01 Wunderbar entspannende Radkilometer zwischen Bollstedt und Bad Langensalza 02 Das historische Stadtzentrum von Bad Langensalza bei schönstem Wetter 03 Angenehme Rast in der klösterlichen Ruhe von St. Wigberti in Werningshausen 04 Gemälde von W.O. Pitthan von 1960 im historischen Rathaus von Mühlhausen ST. WIGBERTI BIETET NICHT NUR KLÖSTERLICHE RUHE UND STILLE, RADFAHRER KÖNNEN HIER AUCH ÜBERNACHTEN. Auf der letzten Etappe erreichen wir durch die Thüringer Pforte den Unstrut-Durchbruch bei Sachsenburg und Heldrungen mit der mächtigen Wasserburg. Auf der Unstrutbrücke vor Artern hat man einen tollen Blick auf die Stadt und das Wehr und nur noch wenige Kilometer bis Roßleben und Wiehe. i Die Strecke ist frei von steilen Anstiegen und daher auch für Familien gut geeignet. START/ZIEL mit ÖPNV: Kefferhausen (ÖPNV: Silberhausen) / Wiehe (ÖPNV: Artern) HÖHENMETER: 1840 m 2127 m SCHWIERIGKEIT: INFO: unstrutradweg.de TIPP: Jeder der zehn Gärten von Bad Langensalza ist anlässlich der Bundesgartenschau einen Besuch wert. badlangensalza.de 13