Aufrufe
vor 1 Jahr

Rad-Special Lippe 2021

  • Text
  • Statue
  • Land
  • Hermann
  • Deutschland
  • Touren
  • Tour
  • Radfahren
  • Rad
  • Nrw
  • Lippe
Wir stellen euch zehn Touren vor, um die Wald- und Flusslandschaften im „Land des Hermann“ genussvoll zu erkunden.

RUNDTOUREN 01 Eine Runde

RUNDTOUREN 01 Eine Runde fürs Auge BLICKpunkte „Rund um Extertal“ 01 Kilometerweite freie Sicht von der Aussichtsplattform der ehemaligen Raketenstation 02 Auf der Rundtour bieten sich immer wieder weite Blicke 03 Über eine Picknickpause freuen sich auch müde Radler- Beine. © alle Bilder Marketing Extertal e.V. W ährend sich viele Radtouren auf kulturelle, historische und architektonische Höhepunkte konzentrieren und nebenbei auch schöne Aussichten zu bieten haben, stehen letztere bei der Rundtour BLICKpunkte „Rund um Extertal“ im Fokus. Die etwa 70 km lange Strecke führt rund um die „Lippische Toskana“, wie das Extertal auch genannt wird, zu besonders schönen Aussichtspunkten der Region. Der Ausgangspunkt der Runde ist beliebig wählbar, ein Startpunkt könnte die Gemeinde Reine im Extertal sein. Von dort aus geht es auf überwiegend waldigen und geschotterten Wegen durch das lippische Bergland zwischen Teutoburger Wald und Weserberg- land. Auch werden einige Höhenmeter zurückgelegt – eine gewisse Grundkondition ist daher empfehlenswert. Da sich immer wieder Rastmöglichkeiten mit weiten Aussichten bieten, lohnt es sich, genügend Verpflegung einzupacken. Wäre es nicht schön, entspannt sein Picknick zu genießen, während der Blick über den dichten Teutoburger Wald streift? Bei klarem Wetter ist bestimmt auch Hermann zu sehen, der sein Schwert gen Himmel streckt. Zu den Highlights dieser Tour zählt z. B. die Burg Sternberg. Die Burg, deren Ringmauer etwa um 1100 herum erbaut wurde, liegt auf 315 m Höhe und bietet Blicke über das Land des Hermann bis zum Teutoburger Wald. Hier wird die Tour 30

START/ZIEL: Reine LÄNGE: 74,1 km HÖHENMETER: 1.291 m 1.316 m SCHWIERIGKEIT: INFO: wwww.marketing-extertal.de TIPP: Die Tour kann abgekürzt oder gut in mehrere Etappen aufgeteilt werden. Aufgrund der recht vielen Höhenmeter und der E-Mountain- oder Trekkingbike. i „BLICKpunkte“ ihrem Namen gerecht! Wer sich für Geschichte interessiert, begibt sich auf den Steinberg, mit 395 m die größte Erhebung der Gemeinde Dörentrup. Hier befand sich einst eine NATO-Raketenstation. 60 m hoch war der Stahlturm, der schon von weitem sichtbar war. Heutzutage ist davon allerdings nichts mehr übrig – abgesehen von der fünf Meter hohen Aussichtsplattform, die auf dem Abbruchmaterial errichtet wurde. Dennoch reicht hier der Blick weit übers Land des Hermann und das Weserbergland. TIPP ZUR TOURPLANUNG: Ein ungewöhnlicher Weg, um den Kreis Lippe zu erkunden, ist eine Draisinenfahrt. Zwischen Rinteln und Barntrup verläuft auf 18 km eine stillgelegte Gleisstrecke durch das Extertal. Unterstützt von einem mietbaren Elektroantrieb, ist eine Fahrt mit der Draisine ein besonderes Erlebnis. 04 OutdoorWelten Sommer - Special: Radfahren in Lippe 31