Aufrufe
vor 2 Jahren

Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202

  • Text
  • Stadt
  • Weinberge
  • Michaelsberg
  • Naturpark
  • Streuobstwiesen
  • Eppingen
  • Bretten
  • Wein
  • Kloster
  • Maulbronn
Auf 22 Seiten präsentieren wir Ihnen das märchenhafte Wanderland Kraichgau-Stromberg im Nordwesten Baden-Württembergs. Wanderer können in diesem Schlaraffenländle mit seinen Weinbergen, Streuobstwiesen und natürlich den „Besa“, den von Winzern geführten urigen Gaststätten auf Zeit, Wandern und Genießen auf das Beste verbinden. Wald und Wasserliebhaber kommen hier ebenfalls ins Schwärmen, sei es an den steilen Muschelkalkfelsen rund um Zaber, Enz und Neckar oder in den Eichenwäldern des Naturpark Stromberg-Heuchelberg, der Heimat des Phantoms des Strombergs, der Wildkatze. In den zahllosen Fachwerkaltstädtchen wie Bretten, den Burgen auf den Hügeln, dem Welterbestätte Kloster Maulbronn oder entlang der Eppinger Linien wird Wandern zur Zeitreise. In 15 Tourentipps mit Karten, Höhenprofilen, Wegbeschreibungen und Erlebnisprofilen bekommen Sie jede Menge Anregungen für Ihre Wanderungen im Land der 1000 Hügel.

REGIOPANORAMA I LAND DER

REGIOPANORAMA I LAND DER 1000 HÜGEL KRAICHGAU-STROMBERG GRÜNE INSEL IM FLUSSREICH DIE FLUSSLANDSCHAFTEN RUND UM NECKAR, ENZ UND ZABER SIND MAL LIEBLICH GESCHWUNGEN, MAL STEIL. SIE UMGEBEN EINE HÜGELLANDSCHAFT AUS EICHENWÄLDERN SOWIE WILD BLÜHENDE FEUCHT- UND MAGERRASEN . Wildblumenwiesen um Burg Sternenfels © Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V., Ulrike Klumpp Eichenwald im Naturpark Stromberg-Heuchelberg © Kraichgau-Stromberg Tourismus e. V. 4 WANDERMAGAZIN Frühling 2019

Das Enzviadukt bei Bietigheim-Bissingen © Ulrike Klumpp Der Badesee Ehmetsklinge © Lars Leier www.wandermagazin.de 5