Aufrufe
vor 5 Monaten

Gärten ohne Grenzen

  • Text
  • Seegarten
  • Losheim
  • Weiskirchen
  • Fakten
  • Borg
  • Traumschleife
  • Villa
  • Wandertipp
  • Merzig
  • Garten
Special zu Wandermagazin 214: „Gärten ohne Grenzen“ mit 22 Gärten und 13 Wandertipps im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg

Staudengarten ©

Staudengarten © Brigitte Krauth MICHAEL TROUVAIN, 36 Jahre Der Kaufmann für Tourismus und Freizeit und studierte Betriebswirtschaftler leitet in Weiskirchen die Hochwald- Touristik im Regiebetrieb der Gemeinde Weiskirchen. Staudengarten Harmonisch fügt sich der Staudengarten im Heilklimatischen Kurort der Premium-Class und Kneippkurort Weiskirchen in den Kurpark mit dem großen See, in dessen Mitte im halbstündigen Intervall eine Fontäne Wasserballett tanzt, ein. 18 Fakten Größe: 1.700 qm • Öffnungszeiten: ganzjährig 24 Stunden und 7 Tage • Eintritt: frei • ÖPNV: Bf Merzig, Bus R1 Weiskirchen – Kirche • Parken: Parkplatz Rathaus (zwei Stunden kostenlos) Info: Gemeinde Weiskirchen Hochwald-Touristik Trierer Str. 21, 66709 Weiskirchen Tel. +49 (0)6876/70937 WEISKIRCHEN Stauden sind Blütenpflanzen, die wieder aus der Wurzel ausschlagen. Ihre Vielfalt ist beeindruckend. Neben der kühnen Diagonale vom Eingang des Gartens zum Uferweg schlängelt sich auch ein serpentinenartiger Weg durch das Staudenparadies. Felsenbirne & Mädchenauge Kurios: Wenn es Herbst wird, duften die Blätter des Lebkuchenbaums nach Karamell oder Lebkuchengebäck. Die Felsenbirne hingegen entfaltet im Frühjahr mit ihren weißen Blüten ihre ganze Strahlkraft. Von Juni bis Oktober erfreut das Mädchenauge den Besucher. Bis zu zwei Meter hoch reckt der Korbblütler seine Blütenpracht in die Höhe. Storchenschnabel und Geranium erblühen im Frühjahr, im Sommer gesellen sich Taglilien und Lavendel dazu. Von Akelei zur Fetthenne Man bestaune die grazile Blütenbracht der Akelei, die im Volksmund mal Elfen- oder Frauenhandschuh heißt. Bei der Fetthenne erstaunt der fleischige Stengel und die Tatsache, dass sie sich 8 Traumschleife Zwei-Täler-Weg Wandertipp Rundwanderweg: 13,1 km, 4 Std. Schwierigkeit: Start/Ziel/Parken: Parkplatz Wild- und Wanderpark Weiskirchen, Wildpark 1, 66709 Weiskirchen • An- und Abreise: ÖPNV: Bf Mettlach, Bus 204/205 bis Waldhölzbach Kirche (dort Einstieg möglich); PKW: Wildpark 1, 66709 Weiskirchen Waldhölzbachh Wildfreigehege S Zwalbach auch bei größter Trockenheit behaupten kann. Hingucker sind die köpfchenförmigen Blütenstände der Sonnenhüte, die an sonnigen Tagen als überaus begehrte Nektarquelle für Insekten und Schmetterlinge stark besucht sind. Sinnenbänke am Ufer laden zum Verweilen ein und bestens markierte Wanderwege führen aus dem Ort und dem Park ins Waldmeer des Naturparks Saar-Hunsrück. Hochwaldklinik Weiskirchen

Bäuerlicher Lehr- und Schaugarten ROGER MARTI, 53 Jahre Der gelernte Gärtner und studierte Gartenbautechniker ist Geschäftsführer des hier beheimateten Verbandes der saarländischen und rheinland-pfälzischen Gartenbauvereine. Bäuerlicher Lehrund Schaugarten SCHMELZ Am Ufer der Prims und der hübschen Mühleninsel liegt die Bettinger Mühle. 1706 erbaut, ist sie Standort des liebevoll gepflegten und lehrreichen Bäuerlichen Lehr- und Schaugartens. Wandertipp 9 Traumschleife Ergzgräberweg Rundwanderweg: 11,9 km, 4:15 Std. Schwierigkeit: Start/Ziel: Wanderparkplatz Dreihausen, Ecke Ambet-/Goldbacher Str., 66839 Schmelz • An- und Abreise: ÖPNV: Haltepunkt Lebach-Jabach, Bus R3 bis Schmelz Brücke, 10 Min. Fußweg; PKW: A1/AS Hasborn L145 und L268 o. A8 AS Dillingen Mitte, L269 über Körprich nach Schmelz Rhein Limbach Den lebhaften Verkehr an der Bundesstraße kurz vor Schmelz macht die beeindruckende Vielfalt und gärtnerische Komposition des kleinen Gartens rasch Fakten Größe: 700 qm • Öffnungszeiten: ganzjährig, 7 Tage, 24 Stunden • Eintritt: Frei • Garten-Mühlen-Führungen: Nach Vereinbarung. Gruppenführung 50 € (max. 25 Personen). Offene Führungen 1. Sonntag Mai bis Oktober, 10 Uhr • ÖPNV: Bf Dillingen, Bus 466 bis Bettinger Mühle (Schmelz) Info: Verband der Gartenbauvereine SAL/RLP e.V., Hüttersdorfer Straße 29, 66839 Schmelz Tel. +49 (0)6887/90 32 999 sal-rlp@gartenbauvereine.de www.gartenbauvereine.de vergessen. Man schlendert vor dem historischen Mühlengebäude um eines der 25 nahezu quadratförmig angelegten Beete und staunt einfach nur. Hier leuchtet im tiefen Blau der Ysop, der im Volksmund auch schon mal als Bienen- oder Essigkraut bezeichnet wird. Thymian, Soleirolia (Bubikopf), Bohnenkraut oder Flammenblume – wohin soll man zuerst schauen? Vom Gemüse zum Zierlauch Man entdeckt erntereife Zucchini neben der buschigen und üppig gelb blühenden Weinraute, Schnittlauch unweit von Pfefferminze und dann wieder einen kugelförmigen Blütentraum in Rosa. Ein rosa blühendes filigranes Wunderwerk namens Allium Rosenbachianum – oder einfacher: eine Zierlauchart in Rosa. Malven öffnen ihre Blütenblätter und der purpurne Sonnenhut spielt derweil Landeplatz für allerlei Insekten. NATURSCHUTZGEBIET SCHATTERBERG/ PRIMSAUE- SCHARTENMÜHLE S Goldbach NATURPARK SAAR-HUNSRÜCK Großer Horst 414 m Gehemm Lehr- und Schaugarten Seiner Bestimmung als Lehr- und Schaugarten wird dieses Schmuckkästchen absolut gerecht. Ein kleiner Obstgarten mit alten Apfelsorten rundet die knapp 700 qm große Anlage ab. Hier reifen Apfelsorten wie Kardinal Bea, Topaz oder Florina. Wer also Anregungen für den heimischen Vorgarten oder seine Blumen- und Staudenbeete sucht: Hier wird vermutlich jeder fündig und bringt inspiriert viele Ideen mit nach Hause. www.wandermagazin.de Stachelsberg 343 m Gresaubach 19