Aufrufe
vor 5 Monaten

Gärten ohne Grenzen

  • Text
  • Seegarten
  • Losheim
  • Weiskirchen
  • Fakten
  • Borg
  • Traumschleife
  • Villa
  • Wandertipp
  • Merzig
  • Garten
Special zu Wandermagazin 214: „Gärten ohne Grenzen“ mit 22 Gärten und 13 Wandertipps im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg

Garten(t)räume

Garten(t)räume Finkenrech © Gerd Wehlack Garten(t)räume Finkenrech EPPELBORN-DIRMINGEN Die heutige Parkanlage wurde bereits 1929 vom Landkreis Neunkirchen erworben und zunächst als Jungviehweide genutzt. Heute ist Finkenrech ein Freizeitparadies für die ganze Familie. 12 Fakten Größe: 6 ha • Öffnungszeiten: Ganzjährig, 24 Stunden • Eintritt: Kostenfrei • Gartenführungen und verschiedene Themenführungen und Programme für Erwachsene, Kinder Schulklassen. Infos und Buchungen: Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler, Tel. +49 (0)6821/97 29 20 ÖPNV: Bf Dirmingen, weiter mit Taxi od. Bf Eppelborn, dann Fußweg auf ausgeschildertem Wanderweg (5 km) Freizeitzentrum Finkenrech Tholeyer Str. 50 66571 Eppelborn-Dirmingen info@finkenrech.de www.finkenrech.de 1972 wurden erste Versuchs- und Musteranpflanzungen für die Bevölkerung angelegt. In den 1980er Jahren kamen Spielplätze hinzu und 2010 erfolgte ein Tierbeweidungsprojekt mit Eseln, Schafen und Kaninchen. Zahlreiche Themengärten vereint das Freizeitzentrum, darunter der asiatische Garten mit Teichen, der Rosengarten, der Arzneipflanzengarten, der Obstlehrgarten oder der Bauern- und Kräutergarten. Von Gartenbonsai zum Taschentuchbaum Der asiatische Garten mit seinen drei Teichen und dem japanischen Holztor ist eine Ruheoase. Zwischen Fächerahornen, Rhododendren und Japanischem Schnurbaum fällt der Blick auf stattliche Bonsaibäume und Zwergkiefern. Schattig wird es beim Gang durch den Bambushain. In der Gegenrichtung passiert der Besucher den Waldgarten und erreicht ein üppig blühendes Gartenzimmer mit Leseecke. Staunend steht man dann vor dem Taschentuchbaum oder dem Blauglockenbaum: Wie deren Blüten wohl aussehen? Rosenparadies Auf 1.500 qm wachsen mehr als 3.700 Rosen. Angeordnet, freilich nur aus der Luft erkennbar, in Form einer blühenden Edelrose, fällt das Gelände

ANNA GRÜNEISEN, 31 Jahre Die gelernte Kauffrau für Tourismus und Freizeit organisiert Veranstaltungen und plant die Gästeführungen des Freizeitzentrums Finkenrech. Foto: © Simon Demmer © Gerd Wehlack © Gerd Wehlack © Simon Demmer Wandertipp leicht ab und der Blick richtet sich auf den zentralen Holzpavillon. Dahinter, wie gemalt, begrenzt der nahe Wald den Blick. Großartig. Die Rosenköniginnen heißen z. B. „Rose de Rescht“, „Heidefeuer“ oder „Isarperle“. Es duftet, wenn man die Nase an die Blüten hält. Da Finkenrech im einzigen Rosenkreis Deutschlands liegt, wachsen hier auch Rosen aus allen deutschen Rosendörfern und -städten. Gleich nebenan begeistert der Obstlehrgarten mit hochstämmigen Obstsorten. Der Bauerngarten ist ein Augenschmaus. Eine Rarität ist der Arzneipflanzengarten mit über 140 verschiedenen Heilpflanzen, deren Bestandteile oder Wirkstoffe lindernde oder heilende Wirkung haben. Austausch, Inspiration, Information Es gibt buchbare Gruppenführungen und Kinderprogramme. Mal geht es um den richtigen Baumschnitt, dann ist es eine Erlebniswanderung für die ganze Familie mit den Eseln. Es wird mit Kräutern aus den Gärten gebacken oder es werden Pflanztipps und Pflegehinweise ausgetauscht. Finkenrech ist auch Veranstaltungsort für Musikpicknicks und Bauernmärkte. Vor allen Dingen ist Finkenrech ein Paradies für Gartenfans. Die Kids haben ihre Freude am Maislabyrinth und dem großen Spielplatz oder sie vergnügen sich bei den Kaninchen und Schafen. Vom Gelände starten verschiedene Wandertouren und wer will, kann an Ort und Stelle im Landhotel übernachten oder im Restaurant einkehren. 4 Traumschleife Biberpfad Rundwanderweg: 18,8 km, 6-7 Std. Schwierigkeit: Start/Ziel: Wanderparkplatz Berschweiler, Im Oberdorf, 66646 Marpingen- Berschweiler • Parken: Kostenlos • An- und Abreise: ÖPNV: Bf St. Wendel, Bus R12 bis Marpingen, Bus 609 bis Berschweiler; PKW: A1 AS Eppelborn, L135 bis Tholey, L133 bis Berschweiler Münchbomer Hof Einoder Hof Metzelberg 369 m Berschweiler eiler Bast-Berg 356 m S Rothenberger rH Hof Frankenbacher Hof NATURPARK SAAR-HUNSRÜCK Marpingen Bärenbest 352 m www.wandermagazin.de 13