Specials

Europas Schönste Wanderziele 2020
Die Schönsten Radwege 2020
Deutschlands Schönste Wanderwege 2020
Europas Schönste Wanderwege 2019
Österreichs Schönste Wanderwege 2019
Radland Thüringen
Siegerland-Wittgenstein – Waldmeer & QuellenReich

RegioPanorama

Die Rhön – Wandermagazin 204
Best of Wandern – Wandermagazin 204
Thüringer Wald – Wandermagazin 203
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Best of Wandern – Wandermagazin 200
Ruhrgebiet – Wandermagazin 200
Nürberger Land – Wandermagazin 199
Vogesen – Wandermagazin 199
Altmühltal – Wandermagazin 199
Spessart – Wandermagazin 198
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Die Schwäbische Alb – Wandermagazin 197
Mecklenburg-Vorpommern – Wandermagazin 196
Bayern – Wandermagazin 195
Donau-Ries – Wandermagazin 193
Thüringer Wald – Wandermagazin 191
Sauerland – Wandermagazin 190

PocketGuides

Der kleine Wanderknigge
Lust auf ’ne Runde – Wandern in Bad Schwalbach
Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198
GPS-Navigation und Technik beim Wandern
Die schönsten Wandertouren in Brandenburg
Aufrufe
vor 7 Monaten

Fribourg - WanderMagazin 206

  • Text
  • Regional
  • Panoramaweg
  • Alpen
  • Breccatal
  • Vorschlag
  • Tour
  • Ferien
  • Trekking
  • Wandern
  • Freiburg
  • Panorama
  • Regiopanorama
  • Gertschen
  • Pascal
  • Breccaschlund
  • Jaun
  • Gastlosen
  • Freiburger
  • Schwarzsee
  • Fribourg

REGIOPANORAMA FRIBOURG

REGIOPANORAMA FRIBOURG IM STILLSTAND DER ZEIT REGION FRIBOURG TEXTE: JARLE SÄNGER Im Kanton Freiburg, einem von drei deutsch-französischen Kantonen der Schweiz, scheint die Zeit vor vielen, vielen Jahren zum Stehen gekommen zu sein. Romantische Mittelalterstädtchen schlummern zu Füßen der schroffen Alpengipfel und begeistern mit schmuckvollen Fassaden und prunkvollen Schlössern. Pferdehufe klackern über das Kopfsteinpflaster des Städtchens Gruyères, während der 74 Meter hohe Turm der gotischen St. Nikolaus Kathedrale behutsam über der Hauptstadt Fribourg wacht, in der sage und schreibe 14 beeindruckende Brücken über die eng verschlungene Saane führen. Überall in den vielen kleinen Gassen mit ihren gemütlichen Cafés sowie traditionellen Handwerks- und Gastronomiebetrieben ist der Geist längst vergangener Tage zu spüren. TRADITION UND MODERNE Denn die Fribourger pflegen ihr Erbe mit großer Hingabe und erschaffen dadurch einen einzigartigen kleinen Kosmos im Herzen von Europa. Sehenswert schafft es die Region Fribourg, lebendige Traditionen mit dem Alltag der Menschen zu verflechten und eine Brücke zu schlagen zwischen Vergangenheit und der Moderne. Farbenfrohe Alpabzüge, jahrhundertealte Sennenkultur, kunstvolles Handwerk, schindelgedeckte Alphütten in der Höhe, weltberühmte Kulinarik aus würzigen Käsesorten, typisch schweizerischem Fondue – dem Fondue moitié-moitié (Le Gruyère AOP – Vacherin fribourgeois AOP) oder zartschmelzender Schokolade und fest mit dem Leben der Menschen verankerte Brauchtümer, die trotz der rasenden Geschwindigkeit von heute noch immer große Wertschätzung erfahren – all das erdet nicht nur die Fribourger selbst, sondern auch Besucher aus aller Welt. DIE FREIBURGER ALPENWELT Schöner gebettet könnte dieses Fenster in vergangene Tage nicht sein, als in das grandiose Voralpenpanorama, das sich auf mehr als 2.000 m über dem Tal der Saane erhebt. Fantastische Blicke vom Moléson, dem Balkon der Westschweiz, geben einen Eindruck von der Erhabenheit der majestätischen Berglandschaft, während Urlandschaften wie die des Schwarzsees oder des wilden Breccatals Einblick geben in eine Zeit, in der vor Tausenden von Jahren die Urgewalten der Natur eines der schönsten Alpentäler der Schweiz formten. Mal zackig, felsig, bizarr und mal lieblich, sanft und grün – die Freiburger Voralpenwelt ist so vielfältig wie die Traditionen und Brauchtümer der Menschen hier. Auch das Wasser weiß sich in facettenreiche Kleider zu schmücken – mal stürzt es ganz dicht am nackten Felsen tosend in die Tiefe, dann schlummert es friedlich in einem der blauen Seen, die im Sommer zum Bad im kühlen Nass einladen. Ob hoch oben versteckt im Schoße der Berge oder unten im Tal der Saane, wo sich tolle Sandstrände an den Ufern von Murten- und Neuenburgersee erstrecken. Wohin ein Wanderer auch geht, die Region Fribourg ist voll sehenswerter Überraschungen. INFO: www.fribourgregion.ch ST. NIKOLAUS KATHEDRALE © FRIBOURG TOURISME, PIERRE CUONY 8 WANDERMAGAZIN Frühling 2020

LA GRUYÈRE SCHWARZSEE ALPEN- PANORAMAWEG Das Städtchen Gruyères © Fribourg Region, Pascal Gertschen Alpabzug Charmey © Fribourg Region, Eric Fookes Blick auf den Schwarzsee © Fribourg Region, Pascal Gertschen In den Freiburger Voralpen liegt die Region La Gruyère. Über den verschlafenen Städtchen im Tal, allen voran das autofreie und mittelalterliche Gruyères, thront der mächtige Moléson, der mit seinem markanten Relief das Wahrzeichen der Region La Gruyère darstellt. Idyllische Alpweiden säumen dessen Flanken auf der einen, steil abfallende Felswände auf der anderen Seite. In Jaun ganz im Osten, der einzigen deutschsprachigen Gemeinde der Region La Gruyère, gibt sich die markante Gipfelkette der Gastlosen wild und rau – die Kulisse erinnert an die mächtigen Felstürme der Dolomiten. Der idyllisch im Schoße der Gipfel eingegrabene Schwarzsee ist Namensgeber der zweiten Voralpenregion von Fribourg. Hier, am meist flachen Ufer des Sees gedeihen saftige Wiesen und recken sich allerhand Baumgestalten in die Höhe. Dahinter wachsen felsige Kalkberge in den Himmel und machen damit die malerische Postkartenkulisse perfekt. Etwas oberhalb des Sees liegt der Breccaschlund, eines der schönsten und wildesten Täler des Landes. Hier fühlt sich nicht nur eine Vielzahl an blühenden Alpenschönheiten wohl, sondern auch die vielen Senner, die im Schoße der beeindruckenden Karstlandschaft ihrem traditionsreichen Handwerk nachgehen. Die schönsten Orte beider Voralpenregionen verbindet der Alpenpanoramaweg, der vom Bodensee zum Genfersee einmal quer durch die Schweiz verläuft. Auf fünf Etappen macht er Halt in der Region Fribourg, schwingt dabei am sagenumwobenen Schwarzsee vorbei, führt zu Füßen der felsigen Gastlosen entlang, durchquert die Mittelalterkulisse von Gruyères sowie den familiären kleinen Ferienort Les Paccots und landet in Vevey, wo er dem Kanton Freiburg auf dem Weg zum Genfersee letztlich den Rücken zukehrt. Einmal quer durch das wunderschöne Herz der Voralpen! REGION FRIBOURG FERIENBEGLEITER 2020 FRIBOURG REGION 2020 IHR FERIENBEGLEITER GENUSSVOLL UNERWARTET HERZLICH Unter dem Motto „Genussvoll, Unerwartet, Herzlich“ entwickelt die Region Fribourg jedes Jahr einen neuen aufwändig gestalteten Ferienbegleiter, der weit mehr ist als eine reine Ansammlung von Hotspots und Gastgebern. Spannende Geschichten, Porträts außergewöhnlicher Menschen, wissenswerte Hintergründe sowie nützliche Tipps vermittlen einen detaillierten Blick auf die Region Fribourg. Darüber hinaus zeigen sie, was das Jahr über so alles auf dem Programm steht, und verraten, wo es am schönsten ist. Im Ferienbegleiter 2020 lässt sich schmökern wie in einem kleinen Magazin, das große Lust macht, die Region selbst zu entdecken. Hier kostenlos als PDF herunterladen oder anfordern: www.fribourgregion.ch/de/Z9720/broschueren DIE GASTLOSEN – MIT LEIDENSCHAFT HIMMELWÄRTS FIRST LADY IM KAPITÄNSSTAND FÜR SIE GETESTET MIT FEINGEFÜHL UND DEM GEWISSEN DREH www.fribourgregion.ch mag_2020_D_corr.indd 1 23.01.20 08:55 www.wandermagazin.de 9