RegioPanorama

Aufrufe
vor 2 Jahren

Europas Schönste Wanderziele 2020

  • Text
  • Outdoorwelten
  • Luxemburg
  • Wanderziele
  • Wanderwege
  • Entlang
  • Natur
  • Europas
  • Wanderer
  • Region
  • Wandern
Inspirationen aus: Dänemark, Frankreich, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich & Tschechien. Extra: Das perfekte Herbstoutfit zum Wandern

EUROPAS SCHÖNSTE

EUROPAS SCHÖNSTE WANDERZIELE | FRANKREICH Bourgogne-Franche-Comté Wandern auf Französisch Weinberge, Felsmassive sowie jede Menge unberührte Natur: Die Region Bourgogne-Franche-Comté ist wie gemacht für einen naturnahen Wanderurlaub. Paris Die Region Bourgogne-Franche- Comté im Osten Frankreichs nimmt etwa 10 % der Landesfläche ein. Und doch leben hier weniger als 5 % der französischen Gesamtbevölkerung. Statt auf Großstadt und Trubel treffen Wanderer in der Region auf weite Landschaften. Über zwanzig Naturschutzgebiete sowie drei Gebirgsregionen, die zugleich Naturparks sind, prägen die ursprüngliche Landschaft und laden zu Wanderungen ein. Ob entlang der Flüsse, den Gebirgsmassiven oder auf kultureller Spurensuche: Bei insgesamt 18.000 km ausgeschilderten Wanderwegen ist für jeden Geschmack etwas dabei. oben: Wandern zwischen Natur und Kultur © Bourgogne-Franche-Comté Tourisme, Alain Doire unten: Das malerische Städtchen Noyers-sur-Serein © Bourgogne-Franche-Comté Tourisme, Alain Doire Felsenwandern Besonders die Gebirgsmassive sind ideale Wanderregionen. So führt z. B. der 300 km lange Fernwanderweg Échappée Jurassienne von Dole nach Saint-Claude durch die felsige Jura-Landschaft. Wälder, schroffe Steilhänge und das Gefühl von Abgeschiedenheit prägen diesen Wanderweg. Entlang der Strecke laden Gasthäuser zu regionalen Speisen und Getränken ein und rund um Poligny und Les Rousses können sich Wanderer in die Geheimnisse des berühmten Comté-Käses einweihen lassen. Ebenso wie der Jura ist auch das Granitmassiv des Morvan im Burgund eine ideale Wandergegend. Die wald- und seenreiche Gebirgsregion können Wanderer auf dem 220 km langen Fernwanderweg GR® Tour du Morvan entdecken. Pilgerrouten Viele der Wanderwege in der Region Bourgogne-Franche- Comté gehen auf historische Pilgerwege zurück. So galt z. B. die Via Francigena als Hauptpilgerweg im Mittelalter. Sie verbindet auf mehr als 1.000 km den Norden Europas mit der Pilgerhauptstadt Rom. Der französische Abschnitt der Via Francigena startet in Calais und endet bei Jougne an der Schweizer Grenze. Auch Teile des berühmten Jakobswegs führen durch die Region. Ausgangspunkt ist der Wallfahrtsort Vézelay im Burgund, der zu den schönsten Orten in Frankreich zählt. Weniger spirituell, dafür aber historisch spannend sind die vier Schmugglerpfade nahe der Schweizer Grenze. Ausgestattet mit Smartphone und Wanderführer, tauchen Wanderer in einer Mischung aus naturnahem Tourismus und Lokalgeschichte in die Welt der Schmuggler ein und queren dabei sogar die Landesgrenze. (ag) INFO: de.bourgognefranchecomte.com/urlaub-unterwegs/ 12 www.europas-schoenste-wanderwege.de

EUROPAS SCHÖNSTE WANDERZIELE | DÄNEMARK Himmerland Blick auf den Mariager Fjord vom Naturschutzgebiet Bramslev Bakker Wandern wie die Wikinger Idyllisch und ursprünglich zeigen sich Himmerlands Wandergebiete im Norden Dänemarks und führen dabei über jahrhundertealte Pfade. Im Norden von Jütland in Dänemark liegt Himmerland. Die dänische Halbinsel ist ein erholsames und ruhiges Naturparadies, dessen Landschaft vor allem vom Mariager Fjord geprägt ist. Das klare Wasser des Fjordes fließt entlang der grünen Buchten und Wiesenlandschaften, die nicht selten von Schafen oder Kühen beheimatet sind. Historische Ortschaften wie Viborg, eine der ältesten Städte Dänemarks, sowie Hobro, die Stadt der Wikinger, schenken Einblicke in die nordische Geschichte. Auf alten Pfaden Durch historische Landschaften geht es z. B. auf dem Heerweg (engl. Ancient Road). Auf etwa 500 Kilometern verläuft der „alte Weg“, ausgehend von Løgstør am Limfjord, von Nord nach Süd durch ganz Jütland. Wanderer folgen jahrhundertealten Spuren, die einst schon oben links: Die Himmerländische Heide oben rechts: Wegemarkierung auf dem Heerweg unten: Die Kirche von Testrup Bilder: © visitDenmark Pilger, Händler oder auch Adelige gegangen sind. Bereits zu Wikingerzeiten pilgerten jütische Volksstämme nach Viborg in der Region Midtjylland, das südlich von Himmerland liegt. Am „heiligen Berg“, wie die Stadt übersetzt heißt, trieben sie Handel und brachten den Göttern Opfergaben. Die umliegende Natur ist geprägt von Hügeln und Tälern sowie eindrucksvollen Fjorden, die sich tief ins Land graben. Es geht vorbei an Heiden, großflächigen Plantagen sowie dem idyllischen Sjorup See. Auch eine stillgelegte Bahnstrecke begleitet Wanderer auf ihrem Weg. Premiumwandern in Dänemark Der wohl schönste Wanderweg in Himmerland ist die Panorama-Strecke in der Gemeinde Mariagerfjord. Er war auch der erste von derzeit vier vom deutschen Wanderinstitut zertifizierten Premium-Wanderwegen Dänemarks. Zehn Kilometer lang ist die Strecke entlang des Mariager Fjords, die sich laut den Wanderexperten durchaus mit denen in deutschen Berg- und Alpengebieten messen kann. Start und Ziel der Tour ist der Yachthafen der alten Handelsstadt Hobro. Mal führt der Weg über sandige Pfade, mal über Gras- oder Kieswege durch die ursprüngliche Naturlandschaft entlang des Fjordes. Ein Highlight ist das Naturschutzgebiet Bramslev Bakker, von dem aus sich beeindruckende Aussichten auf den Mariager Fjord bieten. (ag) INFO: www.visitmariagerfjord.de/wandern www.visitvesthimmerland.com/hike-bike 13