RegioPanorama

Aufrufe
vor 3 Jahren

Europas Schönste Wanderwege 2019

  • Text
  • Tourismus
  • Tourist
  • Tour
  • Europa
  • Schweiz
  • Highlights
  • Wanderung
  • Europas
  • Tourentipp
  • Etappen
  • Wanderer
  • Wanderwege
  • Insel
  • Etappe
36 Seiten, 22 Tourentipps für grenzenlose Wanderfreude. Belgien • Dänemark • Deutschland • Estland • Griechenland • Italien • Kroatien • Malta (Gozo) • Österreich • Schweiz • Slowenien • Spanien

La Val, Südtirol, im

La Val, Südtirol, im Herbst © Tourismusverband La Val Alta Badia lernen können und die ein Gefühl von Dankbarkeit für die Zeit des Friedens aufkommen lassen. Einige Wanderwege in diesem Special führen tief hinein in die Mythologie bestimmter Orte, wie zum Gipfel des Olymp als Sitz der griechischen Götter. Andere Wege, z. B. der Bergpfad auf der kroatischen Insel Rab, bringen uns an Aussichtspunkte, die nur zu Fuß zu erreichen sind. Weite Hügellandschaften und mystische Burgen liegen in den italienischen Abruzzen verborgen. Unerwartete Anblicke, die dem einen oder anderen vielleicht aus Hollywoodfilmen bekannt vorkommen. Wandern kann man in Europa nahezu überall, auch am Vulkan Ätna auf Sizilien. Dabei muss es nicht immer auf den Gipfel hinauf gehen, manchmal ist die Ansicht von unten viel anmutiger. Rund um den katalanischen Berg Pedraforca eröffnet eine 360° Wanderung immer Bei Meteora in Griechenland © Sorin Cicos, unsplash wieder neue Perspektiven auf den markanten Berg, der die umliegenden Hügel überragt. Wanderwege ermöglichen es, eine Region auf ursprüngliche und sanfte Art kennenzulernen. Dabei kommt es nicht auf die Kilometerzahl an. Auf 10 km langen Wegen im Norden Dänemarks können Wanderer die Schönheit der nordischen Fjorde, Wälder und Heidewiesen genießen oder in der belgischen Wallonie das Ourtal. Weitwandern ohne Grenzen Immer mehr Menschen jedoch nehmen sich längere Auszeiten, schaffen sich Freiräume und schnüren die Wanderschuhe, um Europa zu erkunden. Denn wie Goethe sagte: „Nur wo du zu Fuss warst, bist du auch wirklich gewesen.“ Weitwandern ist beliebt: als Methode um zu reisen, zu entdecken, zu verstehen und um der Hektik und Routine des Alltags zu entfliehen, sich einem anderen Rhythmus hinzugeben. Dem Rhythmus der eigenen Schritte, dem Rhythmus von Tag und Nacht, dem Rhythmus der Jahreszeiten. Naturverbundenheit liegt im Trend – das macht sie nicht weniger wichtig. Weitwanderwege sind ambitionierte Vorhaben. In Slowenien lockt seit dem Herbst 2019 ein neuer Weitwanderweg mit 16 Etappen durch die Julischen Alpen: vorbei an stillen Bergseen und hinein in enge Schluchten mit smaragdgrünem Wasser. In der Schweiz zieht sich die Via Alpina, ein Klassiker unter den Weitwanderwegen, auf 320 km durch das ganze Land. Wer in Europa weit wandert, der überquert Grenzen. Sowohl persönliche Grenzen als auch Landesgrenzen. Seit Anfang des Jahres bereits begleitet das Wandermagazin Philipp Fuge, einen jungen Arzt aus Berlin, bei seiner Wanderung quer durch Europa und berichtet wöchentlich auf Facebook. Er hat sich vorgenommen von Tarifa in Spanien zum Nordkap in Norwegen zu wandern, also vom südlichsten zum nördlichsten Festlandspunkt Europas. Für die Wanderung wird er gut zehn Monate brauchen 6 Europas Schönste Wanderwege Special 2019

und – wenn alles nach Plan läuft – am 3. Oktober am Nordkap ankommen. Während seiner Reise verzichtet er auf so manchen Komfort, wie ein richtiges Bett und die warme Dusche. Dafür genießt er den Luxus, sich frei durch verschiedene europäische Länder bewegen zu können. Die Grenze gibt sich meist nur durch einen Stein oder ein Schild zu erkennen, vom Menschen gemacht. Grenzkontrollen gibt es für Philipp Fuge nicht. Das ist alles andere als selbstverständlich. Europa durchlebt eine konfliktreiche Zeit. Nicht immer ist Europa eins, aber es ist ein Wanderland mit Wegen von Menschen für Menschen gemacht. Wanderwege überwinden Grenzen und verbinden. Die Vielfalt, der wir dabei begegnen, ist nicht nur ein Luxus und hübsch anzuschauen, sondern überlebenswichtig. Während die Natur sich ständig wandelt, halten Menschen allzu oft lieber fest an dem, was sie kennen. Doch es lohnt sich, aufzubrechen und Neues zu entdecken. Beim Weitwandern sind wir gefordert, uns auf Neues und Unvorhergesehenes einzulassen. Das Schritttempo gibt uns die nötige Zeit. Wandern, das uns verwandelt, ist auch der Anspruch von Europas Wanderdörfern. Das Projekt verfolgt die Vision, den Kontinent entlang der grenzüberschreitenden Europäischen Fernwandwege (E-Wege) zu verbinden. Die Dörfer und Gastgeber müssen sich mit dem eigens geschaffenen „Europäischen Wandergütesiegel“ qualifizieren. Ein Europa Wanderdorf macht den Mythos erfahrbar, der seiner Landschaft anhaftet und uns Menschen bewegt. Die meisten von Europas Wanderdörfern liegen im Moment am E5 in den Ländern Süditalien (Südtirol), Österreich und Deutschland. www.europas-wanderdoerfer.com Die zwölf europäischen Fernwanderwege (E-Wege) durchziehen den gesamten Kontinent und wurden von der Europäischen Wandervereinigung, die sich 1969 in Deutschland gründete, initiiert. Mit ca. 7.500 km von Irland bis Istanbul ist der E8 der längste von ihnen. Viele Wege wachsen bis heute und werden von derzeit 30 europäischen Mitgliedsstaaten betreut. Europas Wanderdorf Lech am Arlberg © Christoph Schoech, Lech Zürs Tourismus GmbH In einem fremdsprachigen Land, im schlimmsten Fall mit einer veralteten Wanderkarte, fällt die Orientierung mitunter schwer. Für manche Wanderer gehört das zum Abenteuer dazu. Wer sich auf eine einheitliche Beschilderung sowie eine messbare Attraktivität des Weges verlassen möchte, kann sich an den „Leading Quality Trails – Best of Europe“ orientieren. 15 Wege in Europa erfüllen derzeit diese Qualitätsstandards der Europäischen Wandervereinigung. Darunter sind der Gendarmenpfad in Süddänemark und der Donauberglandweg in Deutschland, die wir auch in diesem Special vorstellen. Bei der Planung einer Weitwanderung kann das Portal www. weitwanderwege.com helfen. Für ein organisiertes Abenteuer finden Interessierte hier besondere Angebote: Weitwandern ohne Gepäck, Weitwandern für Familien, Einsteiger und Genießer, mit Hund, oder von Hütte zu Hütte. Wanderer am Stausee Dix, Schweiz © Switzerland Tourism, Matyas Fabian Viel Spaß beim Vervollständigen der ganz individuellen Sammlung der schönsten Wanderwege Europas! (sw) www.europas-schoenste-wanderwege.de 7