Aufrufe
vor 5 Monaten

Die Schönsten Radwege 2022

  • Text
  • Radweg
  • Beschilderung
  • Durchgehende
  • Richtungen
  • Dresden
  • Bahnhof
  • Natur
  • Entlang
  • Schloss
  • Radwege
Special zu Wandermagazin 214: „Die schönsten Radwege 2022“ mit 47 Tourenvorschlägen zu Radrouten in Deutschland und den Nachbarländern sowie Tipps und Tricks für den Fahrradalltag

auf der Insel auch

auf der Insel auch nicht. Auf dem Hinweg fahren wir südlich im wilden Zickzack, so dass wir gefühlt jede Landstraße einmal abgefahren sind. Und – man glaubt es kaum – Dänemark ist hügelig! Dafür, anders als auf Rügen, darf man noch unterhalb der Felsen am Kieselstrand wandern. Auf dem Rückweg fahren wir nördlich über Stege. Der Radweg verläuft hier leider an der Bundesstraße – sicher eine der schlechtesten Raderfahrungen, die wir in Dänemark gemacht haben. Dazu haben wir einen schlechten Zeitraum erwischt. Der Wind hat zugelegt und wir liegen waagerecht über dem Lenker und kämpfen. Zurück in Stubbekøping erzählen uns einige Segler, dass sie schon zwei Tage festliegen, weil die Boote nicht mehr raus dürfen. Unser Gegenwind war ein ausgemachter Sturm. In unserem Reisegepäck haben wir ein kleines Vorlesebuch für Paula: „Die kleine Maus sucht einen Freund“ von Eric Carle. Jeden Abend lesen wir es vor. Also nehmen wir uns doch ein Ziel vor: den Zoo in Odense. Die Steppentiere sind in einem riesigen Freigehege untergebracht und gemischt – zumindest die Pflanzenfresser. Ein prächtiger Löwe thront im Löwengehege und wir kommen sogar passend zur Fütterung. Zottelige Kamele, exotische Vögel, freche Affen, enorme Giraffen und ein paar schwerfällige Elefanten. Der Zoo ist wirklich klasse. Im Reptilienhaus steht mittig ein Terrarium mit einer Wüstenspringmaus. Paula ist natürlich begeistert vom Streichelzoo und bewegt sich ganz ungeniert zwischen den Ziegen, die alle so groß sind wie unsere Kleine. Aber Ziegen kennt sie von daheim. Abends nach dem Vorlesen fragen wir, welches Tier ihr am besten gefallen hat. Ihre Antwort: Maus. Die praktischen Faltstühle sind eine Bereicherung im Vergleich zum Urlaub vor 22 Jahren Die Nordostküste Falsters hat überraschend viel Wald. Der Radweg führt mal auf kleinen asphaltierten Straßen, manchmal auf Wegen und Pfaden. Nach Møn ist das himmlisch, 10 Die Schönsten Radwege 2022

zumal der Wald unmittelbar bis an den schmalen Strandstreifen reicht. Pausen am Strand sind sowieso unsere Lieblingsbeschäftigung. Wir genießen die Ruhe, die gute Luft und den Schatten. Bei Marielyst ist ein Campingplatz eingezeichnet, den wir anpeilen. Aber als wir dort ankommen, entpuppt sich der Ort als riesiges Ferienparadies. Laute Musik, Restaurants und Bars wechseln sich mit Souvenirläden ab. Das ist nicht unser Geschmack. Und so radeln wir weiter, obwohl die Wetterwolken im Westen nichts Gutes verheißen. Von Fyn geht es wieder südlich nach Ærø. Wir warten auf die Fähre. Mit einem Eis in der Hand schlendern wir am Strand entlang und finden einen angeschwemmten Seestern. Die Fähre braucht nicht lange und die Ab- und Anlegemanöver sind immer wieder kurzweilig. Auf dieser Fähre gibt es sogar ein paar Spielplatzgeräte und Paula hat ruckzuck das Schaukelpferd in Besitz genommen. Radeln ist auf Ærø ein Genuss, auch wenn die kleine Insel ordentlich hügelig ist. Unser privater Campingplatz zeigt sich als verlassener Hof. Da wir ausreichend Wasser haben, machen wir es uns zwischen kleinen geweißelten Katen bequem, bauen unser Zelt auf und kochen im Windschutz der Gemäuer. Schon vor Nykøping kommen wir in den Regen. Wir kramen unsere Regenjacken und -hosen aus den Radtaschen, fahren weiter und hoffen, dass der Wind die Regenwolken weiterbläst. Wir haben Glück und erreichen den Zeltplatz relativ trocken, finden die Zeltwiese und packen ab. Am Horizont sind dunkle Wolken zu sehen. Für unsere Zelte brauchen wir etwa zwei bis drei Minuten. Das sollte dicke reichen. Aber wir haben noch nicht einmal beide Stangen in den Stangenkanälen, da platzen die Wolken förmlich über uns. Der Regen ist so intensiv und so dicht, dass wir alle Taschen stehen und liegen lassen und nur die ausgebreiteten Zelte samt uns selbst in den Schutz eines Trockenstandes für Wäsche retten. Dummerweise ist jetzt nicht nur alles nass, sondern auch sandig. Nach einer halben Stunde ist der Spuk vorbei. Die Wiese steht flächendeckend unter Wasser. Dennoch bauen wir die Zelte schnell auf. Statt zu kochen, fahren wir nach Nykøping zum All-You-Can-Eat Chinesen und hoffen, dass danach die Zelte innen getrocknet sind. Outdoor heißt in der Natur sein und da gib es einiges zu entdecken und finden: Paula und ihr erster Seestern Von Ærø über Als geht es auf’s Festland und bei Wassersleben über die Grenze. Besser gesagt, sitzen wir auf deutscher Seite auf einmal fest. Der Grenzer will tatsächlich, dass wir beweisen, dass Paula unsere Tochter ist. Sie ist zwar in Bärbels Pass als Kind eingetragen, aber wir hatten keinen Kinderausweis beantragt – und in Kiel keinen „Ausreisebeweis“. Der Schock sitzt uns so sichtbar in den Gliedern, dass ein dazu gerufener zweiter Grenzer uns unsere Elternrolle abnimmt. In Flensburg im Zug können wir schon wieder über die Geschichte lachen, aber der Gedanke allein ist zum Gruseln. 22 Jahre später heißt auch, dass die Zelte, Matten und Schlafsäcke kleiner und leichter geworden sind. Nur die Radtaschen sind noch die "Alten" Zurück auf Sjaelland radeln wir an der Ostküste nach Norden. Bei Faxe finden wir den schönsten Campingplatz der ganzen Tour. Kleine Parzellen, dicht umwachsen mit Gehölz und jede Menge Bäume. Ich wache gefühlt mitten in der Nacht auf, weil die Vögel lauthals das erste Licht begrüßen. An der Rezeption erfahren wir später, dass sie über 30 verschiedene Singvogelarten hier hätten. Ornithologen kämen regelmäßig auf Exkursion aus der Hauptstadt. Nach zwei weiteren Tagen sind wir wieder in Paulas Wohnung in Ørestad/Kopenhagen und sind überrascht, dass wir von Süden quasi nahtlos aus der Natur in die Stadt gekommen sind. www.die-schönsten-radwege.de 11