Aufrufe
vor 11 Monaten

Deutschlands Schönste Wanderwege 2021

  • Text
  • Streckenwanderung
  • Strecke
  • Etappe
  • Niedersachsen
  • Bayern
  • Wanderweg
  • Gpx
  • Gps
  • Nrw
  • Etappen
  • Wanderer
  • Wandern
  • Rundwanderung
  • Parkplatz
  • Wanderverband
  • Zertifiziert
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Wanderbares
Mit 89 Tourentipps auf 100 Seiten sowie 8 Übersichtskarten mit weiteren 95 Wegen führt das Heft quer durch Deutschlands Wanderwelten.

Thüringen/Thüringer

Thüringen/Thüringer Wald Fotos, wenn nicht anders gekennzeichnet © Regionalverbund Thüringer Wald e.V. Auf dem Gipfelwanderweg am Schneekopf-Turm Wanderer auf dem Rennsteig © Christopher Schmid Termine 08.05.2021 48. Guths-Muths-Rennsteiglauf 12.-17.04. + 16.-21. August 2021 49. & 50. Rennsteig-Etappenlauf 08/2021 41. Kickelhahnfest Die Schwarza Highlight: dIe Saaleschleife nahe Paska © Susen Reuter DER THÜRINGER WALD Wandern auf den Spuren von Goethe und Bach Jahr für Jahr pilgern tausende Wanderer und Naturliebhaber durch den Thüringer Wald, der als größtes zusammenhängendes Waldgebiet Deutschlands auf seinen zahlreichen Qualitätswanderwegen einzigartige Wandererlebnisse verspricht und spannende Geschichten zu erzählen weiß. Deutschlands ältester und bekanntester Fernwanderweg, der Rennsteig, ist Kult und Mythos zugleich und erstreckt sich durch den Thüringer Wald, das Thüringer Schiefergebirge und den Frankenwald auf 169,3 km von Hörschel an der Werra bis nach Blankenstein an der Saale. Daneben bietet das breit gefächerte Wegenetz des Thüringer Waldes auch abseits des Rennsteigs spannende Entdeckungstouren. Während das wildromantische Schwarzatal auf dem gleichnamigen Panoramaweg mit herrlichen Aussichten, Burgen und Schlössern lockt, lässt sich auf dem Wanderweg „Von Bach zu Goethe“ zwischen Arnstadt und Ilmenau sowie auf dem direkt angebundenen Goethewanderweg die kulturhistorische Bedeutung der Region erahnen. Egal ob anspruchsvolle Etappen- oder Rundwanderungen, gemütliche Ausflüge in die Natur mit Kindern oder der ganzen Familie, Trekkingabenteuer oder kulturell geprägte Touren – der Thüringer Wald ist der perfekte Ort für alle Naturliebhaber, die draußen aktiv sein möchten. Regionalverbund Thüringer Wald e.V. | Tel. 03681/353 05 20 | service@thueringer-wald.com | www.thueringer-wald.com 18

DER GOETHEWANDERWEG Morgensonne am Schwalbenstein © Adrian Seeber, RVTW Schwalbenstein, Großer Hermannstein, Aussichtsturm Kickelhahn in 885 m Höhe, Goethehäuschen Johann Wolfgang von Goethe empfängt Wanderer vor dem GoetheStadtMuseum © Stadt Ilmenau GoetheStadtMuseum Ilmenau, Museum Jagdhaus Gabelbach und das Goethehaus in Stützerbach Getreu nach dem Motto „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“, wandelt und wandert man auf Goethes Spuren zu Wirkungsstätten und Lieblingsplätzen des Dichters. Der 20 km lange Weg beginnt in Ilmenau vor dem Goethe- StadtMuseum, wo Goethe - mittlerweile in Bronze gegossen - auf seinen geliebten Thüringer Wald blickt. Wanderer folgen der Wegemarkierung mit dem geschwungenen „g“ und kommen an mystische Orte wie den Schwalbenstein, wo Goethe 1779 an nur einem Tag den 4. Aufzug der „Iphigenie“ schrieb. Vorbei am Schöffenhaus geht es über die Marienquelle hinab ins Tal von Manebach, bevor die Höhepunkte wie der Große Hermannstein und der Aussichtsturm Kickelhahn auf dem Hausberg Ilmenaus mit 360-Grad-Fernblick warten. Im nahegelegenen Goethehäuschen kann man das berühmte Gedicht „Wandrers Nachtlied“ nachlesen, das Goethe am 6. September 1780 an die Wände ebenjener Hütte verewigte. Nach dem Aufstieg geht es hinab in das Schortetal, in dem der Knöpfestaler Teich und das „Finstere Loch“ zu Momenten der Ruhe einladen. Im Anschluss empfiehlt sich eine Einkehr im Waldgasthaus Auerhahn und zum Abschluss können im Goethemuseum Stützerbach die originalen Wohn- und Arbeitsräume Goethes mitsamt Schriften zu seinen geologischen Studien, Briefen und Zeichnungen besichtigt werden. wanderbares deutschland QUALITÄTSWEG Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband Das Goethehäuschen © Dominik Ketz Leimbühl 784 Rumpelsberg 799 Manebach Moo sbach Moosbachskopfopf 671 Ilm Meyersgrund Rosenkopf 672 Stützerbach Goethemuseum Goethehäuschen Kickelhahnturm Roda Schwalbenstein Ilm Hohe Schlaufe 735 Museum Jagdhaus Hohe Tanne 805 Kickelhahn 861 Gabelsbach Lange- wiesen Gabelbach Laudenberg 749 Mittelberg 725 Pferdeberg 805 Knöpfelstaler Teich Ilm lmenau Schorte Schortemühle Oehrenstocke Schobse Steinberg 758 0 2 km Höhenmeter: 715 m 519 m • Schwierigkeit: Start/Ziel: GoetheStadtMuseum, Ilmenau/ Goethemuseum Stützerbach An-/Abreise PKW: Parkplatz Friedhof, Erfurter Straße 12, 98693 Ilmenau ÖPNV: Ilmenauer Omnibusverkehr, Linie 300, Haltestelle Ilmenau: Busbahnhof. Die Linie 300 kann von Ilmenau nach Stützerbach und umgekehrt gefahren werden. www.iov-ilmenau.de INFO: Ilmenau-Information Am Markt 1, 98693 Ilmenau Tel. 03677/600 300 | stadtinfo@ilmenau.de | www.ilmenau.de m 900 800 700 600 Ilmenau Stützerbach 500 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20,0 19