Specials

Europas Schönste Wanderziele 2020
Die Schönsten Radwege 2020
Deutschlands Schönste Wanderwege 2020
Europas Schönste Wanderwege 2019
Österreichs Schönste Wanderwege 2019
Radland Thüringen
Siegerland-Wittgenstein – Waldmeer & QuellenReich

RegioPanorama

Die Rhön – Wandermagazin 204
Best of Wandern – Wandermagazin 204
Thüringer Wald – Wandermagazin 203
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Best of Wandern – Wandermagazin 200
Ruhrgebiet – Wandermagazin 200
Nürberger Land – Wandermagazin 199
Vogesen – Wandermagazin 199
Altmühltal – Wandermagazin 199
Spessart – Wandermagazin 198
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Die Schwäbische Alb – Wandermagazin 197
Mecklenburg-Vorpommern – Wandermagazin 196
Bayern – Wandermagazin 195
Donau-Ries – Wandermagazin 193
Thüringer Wald – Wandermagazin 191
Sauerland – Wandermagazin 190

PocketGuides

Der kleine Wanderknigge
Lust auf ’ne Runde – Wandern in Bad Schwalbach
Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198
GPS-Navigation und Technik beim Wandern
Die schönsten Wandertouren in Brandenburg
Aufrufe
vor 13 Monaten

Deutschlands Schönste Wanderwege 2020

  • Text
  • Bayern
  • Vorschlag
  • Wander
  • Wanderweg
  • Empfehlung
  • Wandertipp
  • Tipp
  • Pfalz
  • Rheinland
  • Nrw
  • Etappe
  • Wandern
  • Parkplatz
  • Etappen
  • Wanderer
  • Rundwanderung
  • Zertifiziert
  • Wanderverband
  • Deutschen
  • Deutschland
Mit 90 Tourentipps auf 100 Seiten sowie 7 Übersichtskarten mit weiteren 114 Wegen führt das Heft quer durch Deutschlands Wanderwelten.

Baden-Württemberg/Naturpark Obere Donau Geizenbühl 696 Unterschmeien Schmeie Gebrochen Gutenstein Donau Inzigkofen Kirchtal Känzele Nickhof Erratischer Block Gespaltener Felsen Teufelsbrücke Kloster Inzigkofen SIGMARINGEN Nonnenhof Amalienfelsen Laiz Donau 0 1 km Rabenfelsen Donau Burghalde Gutenstein Antoniusbuche Thiergarten Kreuzfelsen Teufelsloch Schmeie Unterschmeien Gutensteiner Berg 704 Donau Dietfurth 0 1 km Wandern mit Blick aufs Hohenzollernschloss Sigmaringen Fotos: © TI Sigmaringen, Christoph Düpper RUND UM SIGMARINGEN Premiumwandern im Naturpark Obere Donau Sigmaringen liegt im Naturpark Obere Donau, einer der schönsten Flusslandschaften Deutschlands. Insgesamt führen fünf Premiumwanderwege, die DonauFelsen- Läufe, rund um Sigmaringen entlang der Donau, hoch hinaus auf mächtige Felsen und zu herrlichen Aussichtsplattformen. Entlang der Wege gibt es zahlreiche Vesperinseln, Ruhebänke und Waldliegen. Nach der Wanderung bietet sich ein Spaziergang durch die historische Altstadt mit einem Besuch des Wahrzeichens der Stadt, dem Hohenzollernschloss, an. Das Angebot in den Restaurants und Cafés reicht von Schwäbischer Küche, einheimischen Bieren und der Hohenzollern-Torte bis hin zu internationalen Spezialitäten. INFO Tourist-Info Sigmaringen Fürst-Wilhelm-Str. 15 Tel. 07571/10 62 24 tourismus@sigmaringen.de www.sigmaringen.de Naturpark Obere Donau e.V. Wolterstr. 16, 88631 Beuron Tel. 07466/92 80-0 kontakt@naturpark-obere-donau.de www.naturpark-obere-donau.de Wichtige Termine 2020: 29.05. – 01.06. Altroller-Jubiläumstreffen 27.-28.06. Stadtfest 17.-19.07. DonauUferFest 18.-20.09. Mittelaltermarkt im Prinzengarten Termine für kulinarische Wanderungen auf den Premiumwanderwegen: www.sigmaringen.de m 700 650 600 550 Laiz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13,1 DER KLOSTER-FELSENWEG Rundwanderung, 13,1 km Gehzeit: ca. 5 Std. Schwierigkeit: Höhenmeter: je 555 m Start/Ziel: Parkplatz Donaubrücke Turnhalle Sigmaringen-Laiz An-/Abreise PKW: Hauptstraße 52, 72488 Sigmaringen-Laiz ÖPNV: Bahnhof in Sigmaringen, Stadtbus nach Laiz Hohenzollernschloss Sigmaringen, Kloster Inzigkofen Amalienfelsen, Teufelsbrücke, Hängebrücke, Gespaltener Felsen, Känzele Hohenzollernschloss Sigmaringen Laiz m 750 700 650 600 Gutenstein Gutenstein 550 1 2 3 4 5 6 7 8 8,5 DONAUFELSENGARTEN Rundwanderung, 8,5 km Gehzeit: 3,5 Std. Schwierigkeit: Höhenmeter: je 507 m Start/Ziel: Parkplatz Hofstättle in Sigmaringen-Gutenstein An-/Abreise PKW: Bei der Brücke 3, 72488 Sigmaringen-Gutenstein ÖPNV: Bahnhof in Sigmaringen Teufelslochfelsen, Rabenfelsen, Kreuzfelsen Gutenstein-Thiergarter Felslabyrinth, Flusslandschaft im Donau-Canyon Aussichtsreiches Picknick am Donaufelsengarten 68

Baden-Württemberg/Schwäbische Alb QUALITÄTSWEG Bartholomä Gerstetten Steinheim Altheim Zang Weidenstetten 0 10 km Königsbronn Brenz Anhausen Stetten ob Lontal Nattheim Heidenheim a.d. Brenz Balmertshofen Herbrechtingen Niederstotzingen Lone Zöschingen Neresheim Syrgenstein Wittislingen Giengen a.d. Brenz Hermaringen Sontheim a.d. Brenz Gundelfingen Dischingen Lauingen Donau Egau m 700 600 500 Giengen a.d. Brenz 400 Giengen a.d. Brenz 20 40 60 80 100 120 140 158 wanderbares deutschland Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband Eselsburger Tal © Werbeagentur Fouad Vollmer DER ALBSCHÄFERWEG Auf Schäferspuren über die Schwäbische Alb Auf der Schwäbischen Alb reicht die Tradition der Schäferzunft zurück bis ins 15. Jh. Hüteschäfer sind heute noch in der Heidenheimer Brenzregion unterwegs. Die genügsamen Schafe bewahren Wacholderheiden vor der Verbuschung und erhalten so die typische Landschaft mit Lebensräumen für seltene Tier- und Pflanzenarten. Auf dem 158 km langen Albschäferweg wird die Schwäbische Alb und die Bedeutung der Hüte- und Wanderschäferei zum Erlebnis. Der vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Fernwanderweg führt vorbei an Schafhöfen und Wacholderheiden. Man wandert durch Fluss- und Trockentäler wie etwa das Wental oder das Eselsburger Tal, die mit bizarren Felsen gespickt sind. Meteorkrater, Tropfsteinhöhlen und versteinerte Zeugen der Urmeere bieten Geologieabenteuer pur. Kulturschätze von Weltrang entdeckt man im Archäopark Vogelherd im Lonetal, Teil des UNESCO-Welterbegebiets Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb. Den Albschäferweg genießt man etappenweise auf den zehn ausgewählten Tagesrundwanderwegen oder auf Wochenend-Touren. Albschäferinnen der Heidenheimer Brenzregion © Oliver Vogel Wandern ohne Gepäck 10 Übernachtungen mit Frühstück inkl. Gepäcktransport ab 845 € p.P. im DZ ab 993 € p.P. im EZ Landratsamt Heidenheim, Freizeit & Tourismus Felsenstr. 36, 89518 Heidenheim Tel. 07321/3 21-2593 info@albschaeferweg.de www.albschaeferweg.de www.heidenheimer-brenzregion.de DER ALBSCHÄFERWEG Rundwanderung, 158 km, 10 Etappen (10-21 km) Gehzeit: 4-5 Std. je nach Etappe Schwierigkeit: Höhenmeter: je 2.526 m Start/Ziel: Giengen an der Brenz An-/Abreise PKW: Bhf Giengen an der Brenz, Bahnhofstraße 29, 89537 Giengen ÖPNV: DB bis Bhf Giengen an der Brenz, www.bahn.de Hungerbrunnental, Brenztal, Eselsburger Tal, Wental, Lonetal mit Welterbegebiet Charlottenhöhle, Archäopark Vogelherd, Steinerne Jungfrauen, Brenzursprung, Meteorkrater Steinheim, Heldenfinger Kliff Burg Katzenstein © Heiko Grandel 69