Aufrufe
vor 11 Monaten

Der kleine Wanderknigge

  • Text
  • Premiumwanderwelt
  • Albstadt
  • Felsenland
  • Dahner
  • Tecklenburger
  • Natur
  • Wege
  • Wanderknigge
  • Premiumwanderwelten
  • Wandern
Der kleine Wanderknigge für Einsteiger und Neugierige. Der Pocketguide fasst Wissenswertes zusammen, damit die erste Wanderung garantiert Lust auf Mehr macht.

Wie plane ich meine

Wie plane ich meine Tour? AM ANFANG STEHT DIE FRAGE: WO WILL ICH WANDERN? Du entscheidest Dich zunächst für die Region und die Landschaft. Damit einher geht auch die Frage, wie viel Zeit Du in An- und Abreise investieren möchtest. Alles was über ca. 120 Minuten für An- und Abreise hinausgeht, spricht für mindestens eine Übernachtung vor Ort! Liebst Du flaches Gelände, eine Mittel- oder Waldgebirgsregion? Darf es wellig oder bergig sein? Viel Wald, mehr Wiesen, viel Wassernähe oder auch mal ein Kulturhighlight? Dein Einstieg soll Spaß machen, Deine Landschaftsvorlieben sollen bedient werden. Beachte dabei auch die Jahreszeit. Bei heißer Witterung entscheide Dich für mehr Wald und Wassernähe. Bei nasskalter Witterung musst Du mehr Wert auf Deine Bekleidung und Ausrüstung legen (siehe Seite 12). 8 Der kleine Wanderknigge

WIE SCHÄTZT DU DEINE KONDITION BZW. FITNESS EIN? Beim Wandern entscheidend sind die Länge des Weges, die addierten Höhenmeter, das Wegeformat und das Streckenprofil. Wer genüsslich langsam unterwegs ist (das raten wir zum Einstieg), kommt auf etwa 3 km pro Stunde. Eine 9 km lange Wegstrecke benötigt dann ca. 3 Stunden Gehzeit. Höhenmeter verlängern die Gehzeit, schließlich reduzieren sie das Gehtempo. Pro 100 Höhenmeter im Aufstieg rechnet man ca. 10-15 Minuten. Je steiler das Gelände, umso langsamer das Gehtempo. Wurzelübersäte Wege, sich schlängelnde, schmale Pfade steigern zwar das Wandervergnügen enorm, verlangsamen aber ebenfalls das Gehtempo. Ein Streckenprofil mit viel Gefälle am Ende der Tour beschleunigt. Endet der Weg mit einer langen Steigung, dann steigt die Gehzeit, weil naturgemäß am Ende die Kondition etwas nachlässt. Zur geschätzten Gehzeit rechnet man alle Pausen einfach hinzu und erhält die Tourenzeit! links: Entdecker auf dem Traumpfädchen Nette-Romantikpfad Traumpfaderegion Rhein-Mosel-Eifel unten: Moselblick vom Traumpfädchen Niederfeller Schweiz Traumpfaderegion Rhein-Mosel-Eifel Für den Einstieg empfehlen wir Wege von 3 – 6 km Länge und bis zu 200 Höhenmetern! Fotos: Rhein-Mosel-Eifel – Touristik/Klaus-Peter Kappest PremiumWanderWelten 9