Aufrufe
vor 11 Monaten

Der kleine Wanderknigge

  • Text
  • Premiumwanderwelt
  • Albstadt
  • Felsenland
  • Dahner
  • Tecklenburger
  • Natur
  • Wege
  • Wanderknigge
  • Premiumwanderwelten
  • Wandern
Der kleine Wanderknigge für Einsteiger und Neugierige. Der Pocketguide fasst Wissenswertes zusammen, damit die erste Wanderung garantiert Lust auf Mehr macht.

Im Naturpark

Im Naturpark Schwalm-Nette Die Freuden des genussWandernS Es gibt Wege, die Lust und Laune versprechen. Dazu gehören besonders Premiumwanderwege, die vom Deutschen Wanderinstitut zertifiziert wurden. Dabei gilt: Frustfaktoren: Fehlanzeige. Lustfaktoren haben Vorfahrt. Dazu gehört das lückenlose Wanderleitsystem (Markierungen, Wegweiser), die abwechslungsreiche Wegführung, die Berührung vieler Highlights (Aussichten, Burgen, Seen etc.), ein hoher Pfadanteil, überwiegend naturnahe Wege mit geringem Asphaltanteil, wenig Straßenkontakt und dafür einladende Rastmöglichkeiten. Die Wanderwege der PremiumWanderWelten sind ausnahms- 20 Der kleine Wanderknigge

los zertifiziert und damit perfekt für Einsteiger geeignet, die sorgenfrei und genussvoll durch die Natur wandern möchten. Wer einmal auf den Geschmack des Genusswanderns gekommen ist, entwickelt garantiert ein großes Verlangen nach Mehr. In den sechs PremiumWanderWelten (wir stellen sie auf den Folgeseiten vor), kannst Du nicht nur die ersten Schritte wagen, sondern findest auch jede Menge Vorschläge zur Wiederholung und Steigerung von Länge, Gehzeit und Höhenmetern. Alle Wanderwege der Premium- Wander- Welten sind zertifiziert und damit perfekt für Einsteiger geeignet. Fotos: Naturpark Schwalm-Nette GENUSS VON ANFANG BIS ENDE Damit Dein Wandergenuss vom Start bis zum Ziel auch auf hohem Niveau bleibt, gilt es einige wenige Tipps zu beachten. Raste, wenn Du müde wirst. Raste nach steilen Anstiegen. Reduziere das Gehtempo, wenn Du Dich beim Wandern nicht mehr locker unterhalten kannst. Klar, bei Anstiegen kommt man ins Schnaufen. Klar ist auch: Schwitzen gehört zum Wandern einfach dazu. Schließlich ist das Wandern eine körperliche Aktivität. Den Hunger kannst Du eine zeitlang ignorieren, den Durst solltest Du nie ignorieren. Wichtiger als die Verpflegung ist das regelmäßige Trinken. Und noch etwas: Starte an heißen und schwülheißen Tagen ganz früh. Such‘ Dir Strecken in Wassernähe und im Wald aus. Such‘ Dir für den Einstieg einen schönen Wandertag aus. Dass das Wandern auch bei Wind und Regen riesigen Spaß machen kann, lernst Du schon nach Deinen ersten eigenen Erfahrungen. Es wird ein Genuss von Anfang bis Ende – versprochen! Nette Seen PremiumWanderWelten 21