Aufrufe
vor 11 Monaten

Der kleine Wanderknigge

  • Text
  • Premiumwanderwelt
  • Albstadt
  • Felsenland
  • Dahner
  • Tecklenburger
  • Natur
  • Wege
  • Wanderknigge
  • Premiumwanderwelten
  • Wandern
Der kleine Wanderknigge für Einsteiger und Neugierige. Der Pocketguide fasst Wissenswertes zusammen, damit die erste Wanderung garantiert Lust auf Mehr macht.

In der

In der Wasser.Wander.Welt an den Nette Seen … Ausrüstung & Bekleidung WAS BRAUCHST DU ZUM WANDERN? Nicht viel, jedenfalls für den Anfang. Premiumwanderwege sind naturnah. Manchmal felsig, manchmal von Wurzeln überbedeckt und nahezu immer erdig. Die Pfade können in den Hang geschnitten und bei Feuchtigkeit rutschig sein. Bei Bachquerungen trifft man meist auf Stege oder Brücken, manchmal auch auf Trittsteine – ganz selten muss man springen oder hindurchtippeln. Gut, das Wetter und die Jahreszeit spielen auch eine Rolle. Entsprechend würdest Du Dich auch für einen Spaziergang oder den Gang durch die Stadt vorbereiten. Beim Wandern ist alles etwas robuster. Der Schuh ist idealerweise halbhoch und rutschfest. Nässe und Dreck sollte er problemlos vertragen. An heißen Tagen dürfen das Beinkleid und die Oberbekleidung luftig sein. Doch bedenke: Zwischen warm und kalt liegt oft nur eine Waldpassage oder ein kurzer Schauer. Der Kopf sollte bedeckt werden. Bei erwartbarem Regen eine leichte, atmungsaktive Regenjacke mitnehmen, daher immer den Wetterbericht checken, z. B. mit einer kostenlosen Wetter-App oder auf der Webseite der jeweiligen PremiumWanderWelten. Sehr robust sind die kleinen, leichten und praktischen Out- 12 Der kleine Wanderknigge

doorknirpse. Eine Jeans ist eher hinderlich bei Regen und Hitze. Eine leichte Hose, die auch schnell trocknet, darf hingegen ruhig mal nass werden. DER SHERPA IN DIR Den Rucksack kauft man sich nicht für jeweils kurze, mittlere oder längere Touren neu. Versuch‘s mal mit einem Rucksack zwischen 20 und 30 Liter Füllvolumen. Für den Einstieg vielleicht zu groß, aber für die Lust auf mehr gerade richtig. Hinein gehört ein kleines Erste-Hilfe-Set, Wasser oder Saft (bitte keine Glasflasche), ein wärmendes Fleece/Softshell für alle Fälle, ein Ersatzunterhemd oder T-Shirt für alle, die stark schwitzen, und eine Banane oder ein Apfel für die Stärkung. Bei Gehzeiten von mehr als zwei Stunden ergänzt Du die Verpflegung um einen Fitnessriegel, Nüsse, Trockenfrüchte oder ein Butterbrot nach Lust und Laune. Für kühle Temperaturen gehört eine Thermoskanne Tee oder Kaffee dazu, vielleicht noch leichte Handschuhe und eine warme Mütze. Ein Sitzkissen für draußen ist auch nicht verkehrt. Mehr nicht? Genau, für den Anfang reicht das. Wenn die Touren länger und anspruchsvoller werden, kann man immer noch mit Funktionsbekleidung, knöchelhohen Wanderschuhen etc. nachrüsten. Zecken- oder Mückenspray an schwülen Tagen, Sonnenschutz von April bis Oktober ist empfehlenswert. Zecken- oder Mückenspray an schwülen Tagen, Sonnenschutz von April bis Oktober ist empfehlenswert … und im Birgeler Urwald Fotos: Naturpark Schwalm–Nette PremiumWanderWelten 13