RegioPanorama

Aufrufe
vor 1 Jahr

Biosphären-Reservate in Deutschland

  • Text
  • Natur
  • Wattenmeer
  • Landschaft
  • Kulturlandschaft
  • Tourenvorschlag
  • Berchtesgadener
  • Haus
  • Chorin
  • Erleben
  • Region
44 Seiten – 14 Tourentipps – von der Nord- und Ostsee bis ins Berchtesgadener Land

Leben an wilden Ufern

Leben an wilden Ufern Infozentren & Partner © M. Pannach © S. Schwarz © M. Pannach Die Elbe ist Deutschlands drittgrößter Strom und passiert im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe auf 400 Flusskilometer fünf Bundesländer. Typische Fluss- und Auenstrukturen sowie naturnahe Lebensräume prägen das Bild eines der letzten naturnahen Flüsse Mitteleuropas. Die Vielfalt der verschiedenen Lebensräume in der naturnahen Stromaue und den angrenzenden Marschen, Nebenflussniederungen und Geestflächen ist beeindruckend und Grundlage für einen großen Artenreichtum. Dunkle Hartholzauenwälder, Binnendünen, steile Geestkanten, ausgedehnte Wiesenlandschaften, viele Gewässer mit Röhrichten und Verlandungszonen sowie Moore sind charakteristisch für die Elbaue. Zahlreiche Pflanzen und Tiere, darunter auch viele bedrohte Arten, leben hier und haben sich teilweise ihren Lebensraum zurückerobert. Die Landschaft bietet dem Gast auch ein Stück Kulturgeschichte, beispielsweise das Weltkulturerbe Gartenreich Dessau-Wörlitz, in dem man sich von der historischen Landschaftsgestaltung verzaubern lassen kann. Erleben und informieren Innerhalb des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe stehen dem Gast zahlreiche Informationszentren offen, darunter das Biosphaerium Elbtalaue, das Archezentrum Amt Neuhaus, die Freiluftausstellung EinFlussReich, die Festung Dömitz, das BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen, das NABU-Besucherzentrum Rühstädt, das Haus der Flüsse- Natur 2000-Informationszentrum des Biosphärenreservats Mittelelbe, die Infostelle Magdeburg sowie das Informationszentrum Auenhaus. Alle Partner finden sich unter: www.flusslandschaft-elbe.de/ partnerbetriebe Info: Das länderübergreifende Biosphärenreservat wurde 1997 von der UNESCO anerkannt und ist mit ca. 2850 km 2 das größte im Binnenland gelegene Biosphärenreservat Deutschlands. In der Region arbeiten viele nachhaltig wirtschaftenden Akteur*innen zusammen, die als „Partner des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe“ ausgezeichnet sind. Regionale Produkte, Übernachtungen in urigen Fachwerkhäusern oder besondere Erlebnisse können bei 183 Partnern gebucht werden. 10

Wo Auenwald und Weltkultur zusammentreffen © M. Pannach Der Elbebiber hat seine Heimat in einer Region, die sowohl die bedeutendsten Hartholzauenwälder in Mitteleuropa vorweist, als auch rekordverdächtig viel Welterbe zu bieten hat. Beides gilt es im Biosphärenreservat Mittelelbe zu entdecken. Die Luthergedenkstätten in Wittenberg, das Bauhaus in Dessau-Roßlau, das Gartenreich Dessau- Wörlitz sowie das UNESCO-Biosphärenreservat liegen nah beieinander und bieten Besuchern eine einmalige Dichte an UNESCO-Stätten. Eine Besonderheit sind auch die naturbelassenen Flussläufe der Elbaue sowie der Elbebiber, dessen Bestand im Biosphärenreservat gesichert und vergrößert werden konnte. Ein außergewöhnliches Ensemble, wo Elbebiber und Kultur in Sachsen-Anhalt zusammentreffen. Info: 1.255 km² • 300 Flusskilometer • UNESCO-Biosphärenreservat seit 1979 • 54 Partner Biosphärenreservat Mittelelbe www.mittelelbe.com © M. Pannach Tourenvorschlag Radweg Gartenreich-Tour Fürst Franz Radweg • gut ausgebaute, separate Radwege und ländliche Wege • Länge: 70 km • Fahrzeit: ca. 4 Std. Schwierigkeit: • Start: Abzweig des Elberadweges an der L63 Landstraße Aken-Dessau • Verbindungen zum Elberadweg, Europaradweg R1/D3 und Muldental- Radwanderweg Die Gartenreich-Tour Fürst Franz ist benannt nach dem Begründer des Gartenreichs Dessau-Wörlitz und erschließt das facettenreiche Gartenreich. Die erlebnisreiche Tour führt entlang der Mulde und Elbe vorbei an Ortschaften, Schlössern und Parkanlagen wie dem Schloss und Park Luisium sowie dem UNESCO-Biosphärenreservat Mittelelbe, wo die neue Erlebnisausstellung im Infozentrum „Auenhaus“ zum Besuch einlädt. Dessau- Roßlau Mildensee Siedlung Schäferbreite Vockerode Siedlung Hagenbreite Biosphärenreservat Mittelelbe Wörlitz Brandhorst Goltewitz www.wandermagazin.de 11