Specials

Europas Schönste Wanderwege 2019
Deutschlands Schönste Wanderwege 2019
Österreichs Schönste Wanderwege 2019
Die schönsten Radwege 2019
Siegerland-Wittgenstein – Waldmeer & QuellenReich

RegioPanorama

Die Rhön – Wandermagazin 204
Best of Wandern – Wandermagazin 204
Thüringer Wald – Wandermagazin 203
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Best of Wandern – Wandermagazin 200
Ruhrgebiet – Wandermagazin 200
Nürberger Land – Wandermagazin 199
Vogesen – Wandermagazin 199
Altmühltal – Wandermagazin 199
Spessart – Wandermagazin 198
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Die Schwäbische Alb – Wandermagazin 197
Mecklenburg-Vorpommern – Wandermagazin 196
Bayern – Wandermagazin 195
Donau-Ries – Wandermagazin 193
Die Rhön – Wandermagazin 192
Thüringer Wald – Wandermagazin 191
Sauerland – Wandermagazin 190

PocketGuides

MesseGuide zu TourNatur-2019
Lust auf ’ne Runde – Wandern in Bad Schwalbach
Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198
GPS-Navigation und Technik beim Wandern
Die schönsten Wandertouren in Brandenburg
Aufrufe
vor 10 Monaten

Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198

  • Text
  • Gasthaus
  • Gasthof
  • Sulzbacher
  • Illschwang
  • Etzelwang
  • Neukirchen
  • Bahnhof
  • Wanderung
  • Bergland
  • Bergbaupfad
Ein idyllisches Urlaubs-Traumland mit zahlreichen überraschenden Facetten wartet auf die Erkundung. Der herbe Charme der Jura-Berge vereint sich mit den vielfältigen Schönheiten des Naturparks Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst. Im Sulzbacher Bergland haben bayerische Lebensart und Gastlichkeit noch ein Zuhause. Egal ob Sie als Tagesausflügler, Urlauber, zum Radfahren oder Wandern kommen.

Blick auf Fürnried ©

Blick auf Fürnried © Stephan Böhm Birglandrundwanderweg Orchideen, Burgen und Wirtshausseeligkeit 4 Länge: 37 km Gehzeit: 3-7 Std. Start: Rundweg Ziel: Rundweg PKW: über A6 oder B14 Parken: öffentliche Parkplätze in den Ortschaften ÖPNV: Bahnhof Hartmannshof, Birglandexpress Wunderschöne Aussichtspunkte, alte Burgen und die unberührte Landschaft machen den Birglandrundwanderweg zum Erlebnis. Hier begegnet man einer einzigartigen Pflanzenwelt und vielfältigen Zeugnissen einer jahrtausendealten Siedlungskultur. Die Wandertour kann an beliebiger Stelle begonnen und individuell als Zweitageswanderung geplant werden. Die komplette Strecke ist mit dem Birglandwappen beschildert und verbindet die kleinen Birglanddörfer. Auf keinen Fall verpassen sollte man den Bärenfelsen und die Ruine Lichtenegg, von denen aus man einen herrlichen Ausblick genießen kann. Sogar der Böhmerwald ist von dort aus sichtbar. Im Frühjahr blüht neben dem Wanderweg der Frauenschuh, im August öffnet die Silberdistel ihre wehrhaften Blüten. Und in den urigen Wirtshäusern entlang der Strecke gibt es noch die unverfälschte oberpfälzer Küche zu genießen. An Sonn- und Feiertagen zwischen Mai und Oktober fährt der Birglandexpress, der müde Wanderer wieder an den Ausgangspunkt zurückbringt.

Ruine Ruine Einkehrmöglichkeiten in den Birglanddörfern Alter Schlosswirt Lichtenegg, Tel. 09663/26 16 www.raum-lichtenegg.de Gasthaus Laurer, Tel. 09666/2 76, www.gasthaus-laurer.com Gasthaus „Goldener Stern“, Tel. 09666/3 59 Landgasthof „Zum Schloß“, Tel. 09157/2 77, www.zum-schloss.de Gasthaus „Zum Ritter“, Tel. 09157/3 94, www.ritter-eckeltshof.de Gasthof Café Anni, Tel. 09666/3 35, www.gasthof-anni.de Gasthof Jägerheim, Tel. 09666/4 85 Gasthof Grötsch, Tel. 09186/2 52 Gasthaus Kohl, Tel. 09666/4 04 Gasthaus „Zum grünen Baum“, Tel. 09666/4 58 Gasthaus „Goldener Hahn“, Tel. 09666/4 10 Info Gemeinde Birgland, Am Dorfplatz 2, 92278 Illschwang Tel. 09666/9 13 10, gemeinde@birgland.de, www.birgland.de 5