Specials

Europas Schönste Wanderwege 2019
Deutschlands Schönste Wanderwege 2019
Österreichs Schönste Wanderwege 2019
Die schönsten Radwege 2019
Siegerland-Wittgenstein – Waldmeer & QuellenReich

RegioPanorama

Die Rhön – Wandermagazin 204
Best of Wandern – Wandermagazin 204
Thüringer Wald – Wandermagazin 203
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Best of Wandern – Wandermagazin 200
Ruhrgebiet – Wandermagazin 200
Nürberger Land – Wandermagazin 199
Vogesen – Wandermagazin 199
Altmühltal – Wandermagazin 199
Spessart – Wandermagazin 198
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Die Schwäbische Alb – Wandermagazin 197
Mecklenburg-Vorpommern – Wandermagazin 196
Bayern – Wandermagazin 195
Donau-Ries – Wandermagazin 193
Die Rhön – Wandermagazin 192
Thüringer Wald – Wandermagazin 191
Sauerland – Wandermagazin 190

PocketGuides

MesseGuide zu TourNatur-2019
Lust auf ’ne Runde – Wandern in Bad Schwalbach
Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198
GPS-Navigation und Technik beim Wandern
Die schönsten Wandertouren in Brandenburg
Aufrufe
vor 11 Monaten

Spessart – Wandermagazin 198

  • Text
  • Spessart
  • Wandern
  • Regiopanorama
  • Churfranken
  • Lohr
  • Entlang
  • Spessartbogen
  • Deutschlands
  • Wanderbares
  • Region
Mitten im Herzen Deutschlands liegt der Spessart. Er erstreckt sich vom unterfränkischen Miltenberg im Süden bis hoch in den Norden zum hessischen Schlüchtern. Im Osten wird er von den Flüssen Sinn und Saale, im Süden und Westen vom Main und im Norden von der Kinzig eng umschlossen. Der Specht, als typischer Bewohner alter, ausgedehnter Laubwälder mit hohem Totholzanteil, hat dem Spessart den Namen gegeben und ist das Symboltier geblieben. Typisch ist auch der zumeist aus Sandstein bestehende Untergrund, der dem Spessart wie kein anderes Gestein seinen Stempel aufdrückte. Nur wenige Mittelgebirge bieten derartige kaum zerschnittene zusammenhängende Waldkomplexe. Die Nähe zum Main und den anderen Flüssen, die Streuobstwiesen im westlichen und nördlichen Spessart – all das sind Garanten für ein abwechslungsreiches und vielfältiges aktives Naturerlebnis.

REGIOPANORAMA SPESSART

REGIOPANORAMA SPESSART AUF GENIESSER- PFADEN DER FRÄNKISCHE ROTWEIN WANDERWEG Er gehört zu den bekannten Weinwanderwegen Deutschlands und nimmt Kurs auf sonnige Weinberge mit teils steilen Terrassen hoch über dem Main. Ein Rotweinglas markiert die 79 km lange Route und verbindet romantische Weinorte wie Klingenberg, Großheubach oder Bürgstadt miteinander. Das Versprechen lautet: Wandern wo ein vortrefflicher Spätburgunder reift. Bild oben: Weinberge Großheubach © Churfranken/ Holger Leue Auf rund 79 km Länge führt der Fränkische Rotwein Wanderweg durch die Genießerregion Churfranken zwischen Spessart und Odenwald. Vielfalt und Abwechslung bieten hier nicht nur prämierte und ausgezeichnete Rotweine wie Spätburgunder oder Frühburgunder, Portugieser oder Domina, denn die sechs Wanderetappen eignen sich ganzjährig als besonders erlebnisreiche Route. WANDERN MIT MEHRWERT Während man im Mai noch den Rebaustrieb und das frische Grün des dichten Waldpelzes beobachten kann, zeigen sich die Weinberge in den teils berühmten Weinlagen bereits wenig später in ihrer vollen Blüte. Urige Häckerwirtschaften entlang des Weges laden zum Verweilen, zu Verkostung und zum Genießen ein. Diese Art des Weinausschanks hat in Churfranken eine lange Tradition, die bis heute gepflegt wird. Wer gerne in Gruppen wandert, findet leichte bis mittelschwere Streckenabschnitte, auf denen es sich nebenbei gut plaudern lässt. Einen besonderen Mehrwert bieten die geführten Wandertouren „Weinerlebnis Franken“. Kenntnisreiche Gästeführer geben dabei Einblick in die Geschichte, Fauna und Flora der Region, ihre geologischen Vorzüge für die köstlichen Weine und den umweltfreundlichen Weinanbau. Alle Etappenorte sowie die an der Strecke liegenden Winzerorte glänzen mit ihren berühmten Weinlagen und traditionsreichen Weingütern. Ein besonderer Hingucker und Wanderhöhepunkt ist der Aufstieg zur Ruine Clingenburg über dem Main- und Rotweinstädtchen Klingenberg. Der Mundschenk Kaiser Friedrich Barbarossa ließ sie um das Jahr 1100 errichten. Sensationell ist auch der Aufstieg über die 612 Engelsstaffeln zum Kloster Engelberg über Großheubach oder das mittelalterliche Ensemble von Miltenberg mit seinen prächtigen Fachwerkhäusern am Alten Marktplatz oder am „Gasthaus zum Riesen“. Ein Wandertraum für Weinliebhaber und Naturfans. FRW Klingenberg © Churfranken News Verlag Häckerwirtschaft Tipp: Der digitale Wanderplaner (s. Info) mit interaktiver Karte erleichtert die Vorbereitung auf die Wanderung auf dem Rotwein Wanderweg. (ea) INFO: www.churfranken.de München 14

WUNDERVOLLE WALDERLEBNISSE LEUCHTENDE &BADEWELTEN Wer auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Wanderaufenthalt ist, bucht das Angebot „Entdeckertour auf dem Spessartbogen“. • 3x Übernachtung mit Frühstück • 1x Begrüßungsgetränk • 1x Transfer „Kleine Tour“, 10 km • 1x Transfer „Große Tour“, 16 km • 2x Lunchpaket • 1x Eintritt Toskana • Therme (2 Std.) • Gästekarte ab 185,- € p. P. Himmelsleiter, Tränenbrückchen oder Eselswegrunde allein die Namen der markierten Wandertouren rund um Bad Orb versprechen Genusswanderern ein unvergessliches Erlebnis. Naturliebhaber dürfen sich nicht nur auf duftende Wald- und Wiesenwege, sondern auch auf ausgefallene Sehenswürdigkeiten entlang der 17 Rundtouren freuen. Über Holzstege erreicht man eine renaturierte Moorlandschaft, von wo aus ungestörte Naturbeobachtungen möglich sind. Und auf der vom Steinbruch umgebenen Waldbühne kommen Besucher auch kulturell auf ihre Kosten. Die Entdeckungsreise führt weiter zur „WaldVerWortung“ auf dem Premiumwanderweg „Spessartbogen“. Mit beeindruckenden Aussichten und wunderbaren Naturerfahrungen werden Wanderfreunde auf dieser Tour belohnt. Auf moosbedeckten Pfaden, über grüne Wiesen, vorbei an plätschernden Bächen und idyllischen Weihern führt die rund 90 Kilometer lange Strecke durch die einzigartige Waldlandschaft des Spessarts. Nach einer anstrengenden Wandertour empfiehlt sich ein Besuch in der futuristischen Toskana Therme. In Verbindung mit faszinierenden Farbspielen entfalten angenehme Unterwasserklänge von Beethoven, Bach und Brahms im warmen wohltuenden Solewasser eine entspannende Wirkung auf Körper und Seele. Die Wälder des Spessarts und die gereinigte Umgebungsluft im Kurpark rund um das über 200 Jahre alte Gradierwerk lassen Frischluft-Fanatiker tief durchatmen. Wer die Stadt nicht alleine erkunden möchte, schließt sich einer Stadtführung an oder geht mit dem Bad Orber Nachtwächter auf einen abendlichen Rundgang durch die historische Altstadt. Es gibt viel zu entdecken. Waldkunst am Spessartbogen © Bad Orb Marketing GmbH Wer sportliches Naturerlebnis und erstklassige Entspannung verknüpfen möchte, ist in Bad Orb genau richtig. In einem der waldreichsten Regionen Deutschlands finden Aktivurlauber und Erholungssuchende ideale Bedingungen vor Wellness-Zwischenstopps inklusive. Toskana Therme Bad Orb © Fouad Vollmer/ Werbeagentur d. HHV Blick auf Bad Orb © Bad Orb Marketing GmbH INFO: Tourist-Information Bad Orb Kurparkstraße 2, 63619 Bad Orb Tel. 06052/83-0 www.bad-orb.info www.wandermagazin.de 15