Specials

Europas Schönste Wanderwege 2019
Deutschlands Schönste Wanderwege 2019
Österreichs Schönste Wanderwege 2019
Die schönsten Radwege 2019
Siegerland-Wittgenstein – Waldmeer & QuellenReich

RegioPanorama

Die Rhön – Wandermagazin 204
Best of Wandern – Wandermagazin 204
Thüringer Wald – Wandermagazin 203
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Best of Wandern – Wandermagazin 200
Ruhrgebiet – Wandermagazin 200
Nürberger Land – Wandermagazin 199
Vogesen – Wandermagazin 199
Altmühltal – Wandermagazin 199
Spessart – Wandermagazin 198
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Die Schwäbische Alb – Wandermagazin 197
Mecklenburg-Vorpommern – Wandermagazin 196
Bayern – Wandermagazin 195
Donau-Ries – Wandermagazin 193
Die Rhön – Wandermagazin 192
Thüringer Wald – Wandermagazin 191
Sauerland – Wandermagazin 190

PocketGuides

MesseGuide zu TourNatur-2019
Lust auf ’ne Runde – Wandern in Bad Schwalbach
Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198
GPS-Navigation und Technik beim Wandern
Die schönsten Wandertouren in Brandenburg
Aufrufe
vor 10 Monaten

Spessart – Wandermagazin 198

  • Text
  • Spessart
  • Wandern
  • Regiopanorama
  • Churfranken
  • Lohr
  • Entlang
  • Spessartbogen
  • Deutschlands
  • Wanderbares
  • Region
Mitten im Herzen Deutschlands liegt der Spessart. Er erstreckt sich vom unterfränkischen Miltenberg im Süden bis hoch in den Norden zum hessischen Schlüchtern. Im Osten wird er von den Flüssen Sinn und Saale, im Süden und Westen vom Main und im Norden von der Kinzig eng umschlossen. Der Specht, als typischer Bewohner alter, ausgedehnter Laubwälder mit hohem Totholzanteil, hat dem Spessart den Namen gegeben und ist das Symboltier geblieben. Typisch ist auch der zumeist aus Sandstein bestehende Untergrund, der dem Spessart wie kein anderes Gestein seinen Stempel aufdrückte. Nur wenige Mittelgebirge bieten derartige kaum zerschnittene zusammenhängende Waldkomplexe. Die Nähe zum Main und den anderen Flüssen, die Streuobstwiesen im westlichen und nördlichen Spessart – all das sind Garanten für ein abwechslungsreiches und vielfältiges aktives Naturerlebnis.

REGIOPANORAMA SPESSART

REGIOPANORAMA SPESSART Dammbacher Höhe/Oberschnorrhof © TV SML / TV RL WANDERN IN DER KÖNIGSKLASSE Das RÄUBERLAND liegt mitten im Herzen des Mainvierecks und ist eine der vier „Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland“. Es ist eines der größten Mischwaldgebiete Deutschlands und bietet eine von der Sonne verwöhnte Natur. Das RÄUBERLAND wartet im Bereich Wandern mit einer einzigartigen Region auf. Zwei Qualitätswanderwege (Spessartweg1+2), sechs RÄUBER- LAND-Pfade, acht Europäische Kulturwanderwege, drei RÄUBERLAND-Wege und historische Wege bilden ein dichtes Wanderwegenetz mit vielen naturbelassenen Wegen und zahlreichen Hohlwegen. Wandern im RÄUBERLAND heißt „Natur Pur“. PREMIUMWANDERN AUF ÜBER 450 KILOMETERN Das Thema Wandern wird hier ganz groß geschrieben. Die kleine Region ist hervorragend mit Wanderwegen erschlossen und bietet mit einer gewachsenen Infrastruktur ideale Spessarter Wildgericht © Hotel Lamm Heimbuchenthal Voraussetzungen für kurze und längere Wanderungen. Insgesamt ca. 450 km nachhaltig gepflegte und ausgeschilderte Wanderwege stehen zur Auswahl. Mit der Zertifizierung „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ warten auf den Wanderer im RÄUBERLAND auch noch zusätzlich sieben Hotels mit dem Zeichen „Qualitätsgastgeber Wander- Blick auf dem Markt Eschau © TV SML / TV RL 10

TIPPS: Wanderevent „12 h im Räuberland“ am 09. Juni 2018 in Rothenbuch Anwandern im RÄUBERLAND in Mespelbrunn am 14.04.2018: Impressionen der Nachtstrecke „24h von Bayern 2015“ bei Tag. wanderbares deutschland Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband Q UALITÄTSREGION bares Deutschland“ sowie zahlreiche Gasthäuser entlang der Wanderstrecken. Auch kulinarisch kann das RÄU- BERLAND punkten! Traditionelle oder originelle Köstlichkeiten aus der Region, ein freundlicher Service und ein angenehmes, gastliches Ambiente in den gemütlichen Wirtshäusern, den Cafés mit herrlichen Kuchen- und Tortenkreationen und den eleganten und rustikalen Restaurants verwöhnen ihre Gäste mit regionaler Küche, von bodenständig bis gehoben. Bei regionaler Küche sind kurze Wege und ein Qualitätsversprechen im RÄUBERLAND ein Muss, egal ob es das heimische Wild, Rind, Lamm, Forelle oder Käsespezialitäten betrifft. Heimische Bäcker beliefern die Gastronomie mit frischen Brot- und Brötchenspezialitäten. Die Streuobstwiesen prägen nicht nur einen Teil der Landschaft im Spessart, sondern liefern auch den Grundstock für feine Destillate aus den regionalen Brennereien oder für die schmackhaften Obstsäfte der regionalen Keltereien. Spessarter Wildgericht © Hotel Lamm Heimbuchenthal INFO: Touristikverband e.V. RÄUBERLAND Hauptstr. 16, 63872 Heimbuchenthal Tel. 06092-15 15, info@raeuberland.com www.raeuberland.com Rund um Volkersbrunn © Best of Wandern www.wandermagazin.de 11