Specials

Deutschlands Schönste Wanderwege 2019
Österreichs Schönste Wanderwege 2019
Die schönsten Radwege 2019

RegioPanorama

Thüringer Wald – Wandermagazin 203
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Best of Wandern – Wandermagazin 200
Ruhrgebiet – Wandermagazin 200
Nürberger Land – Wandermagazin 199
Vogesen – Wandermagazin 199
Altmühltal – Wandermagazin 199
Spessart – Wandermagazin 198
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Die Schwäbische Alb – Wandermagazin 197

PocketGuides

MesseGuide zu TourNatur-2019
Lust auf ’ne Runde – Wandern in Bad Schwalbach
Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198
GPS-Navigation und Technik beim Wandern
Aufrufe
vor 2 Monaten

Österreichs Schönste Wanderwege 2019

  • Text
  • Wanderwege
  • Tirol
  • Wandern
  • Region
  • Johann
  • Tourentipp
  • Wanderung
  • Alpen
  • Reutte
  • Natur
Österreichs Schönste Wanderwege 2019 – 28 Seiten, 12 Tourentipps, die begeistern: Vom Burgenland bis Tirol

Kärnten Sonnenuntergang

Kärnten Sonnenuntergang am Hafen von Muggia © Roland Oberdorfer Wandern im Garten Eden Beim Tschierweger Nock © Kärnten Werbung, Franz Gerdl Vom Großglockner bis ans Meer Faaker Sees. Auf den nächsten Etappen des Alpe-Adria-Trails begibt man sich auf Slowenisches Staatsgebiet. Es geht durch den Ski-Weltcup-Ort Kransjka Gora, entlang der türkisgrünen Soča, quer durch den Triglav Nationalpark inmitten der geheimnisvollen Julischen Alpen, in die Weinbaugegend Goriška Brda, und später zum Gestüt und Pferdesportzentrum Lipica. Im Weinparadies Collio überschreitet man erstmals die Grenze zu Italien und stößt westlich in die traditionsreiche Stadt Cividale del Friuli vor. Nächstes Ziel ist die raue Landschaft der Hochebene des Karst. In Duino erreicht man das Meer. Und nur ein paar Kilometer weiter ist es endgültig geschafft und das idyllische Hafenstädtchen Muggia erreicht. Gekonnt in Szene gesetzt vom Licht der Adria. Der Alpe-Adria-Trail führt in 43 Etappen vom ewigen Eis des Großglockners in Kärnten über Slowenien bis nach Muggia, einem idyllischen Hafenstädtchen südlich der alten Kaiser-Stadt Triest. Für die Organisation von individuellen Touren steht das Adria-Trail Buchungscenter kompetent und verlässlich zur Seite. Alle Serviceleistungen sind auch online buchbar. Über 750 km führt der Alpe-Adria-Trail durch die unterschiedlichsten Regionen und Landschaftszonen. Gestartet wird in Kärnten inmitten des Nationalparks Hohe Tauern, dem größten Nationalpark Österreichs. Der Trail führt nach Heiligenblut, durch das Mölltal und weiter in die Künstlerstadt Gmünd. Von dort aus führt der Trail über die Mill- stätter Alpe mit herrlichen Panoramablicken auf den Millstätter See und in den Biosphärenpark Nockberge mit dem bekannten Thermenort Bad Kleinkirchheim. Weiter nach Arriach, dem geographischen Mittelpunkt Kärntens, über die aussichtsreiche Gerlitzen Alpe, vorbei am Ossiacher See, nach Velden am Wörthersee und zur Baumgartnerhöhe unweit des Die wenigsten Wanderer gehen den Alpe-Adria-Trail in einem Stück. Mit einem Anruf im Alpe-Adria-Trail Buchungscenter oder per Mausklick können Trekkingfreunde ihre ganz persönliche Wunschroute auf dem 750 Kilometer langen Weitwanderweg planen und buchen. Damit hat jeder die Möglichkeit, seine individuelle Tour im Garten Eden wann, wo und mit wem er möchte, zu erleben. Entscheidungshilfe bei der Planung leisten zudem eine kostenlose Alpe-Adria-Trail App, ein kostenloser Tourenguide sowie diverse Wanderführer mit wertvollen Tipps und Informationen, die im Buchhandel erhältlich sind. 6 Österreichs Schönste Wanderwege Special 2019

Unser Tourentipp Alpe-Adria-Trail Etappe 15: Langalmtal - Falkerthaus Nassbodensee © Kärnten Werbung, Franz Gerdl Länge: 14,4 km • Gehzeit: 6,5 Std. Höhenmeter: auf 941 m, ab 1.046 m • Schwierigkeit: mittelschwer Goldener Herbst in den Kärntner Nockbergen © Kärnten Werbung, Franz Gerdl Speziell im Herbst beeindruckt der Biosphärenpark Nockberge mit seiner sich langsam ins Gold verfärbenden Landschaft. Himmlische Ruhe, grenzenlose Weitblicke in kristallklarer Bergluft und herzhafte regionale kulinarische Genüsse runden das Angebot ab. Drei Gipfel, allesamt ohne technische Schwierigkeiten, sind vom Ausgangspunkt Erlacherhaus auf rund 1.600 m Seehöhe bis zum Etappenziel zu erreichen: Der Predigerstuhl (2.170 m) und optional der Pfannnock (2.254 m) und der Mallnock (2.226 m). Süß-saure Preiselbeeren, die im Frühherbst von weitem feuerrot entgegen leuchten, versüßen den Weg und geben vitaminreiche Stärkung. Aber auch zwei wunderbare Bergseen – der Nassbodensee und die Pfannseen – sind Begleiter auf dieser naturgewaltigen Etappe. Eine Besonderheit in diesem Gebiet ist auch die Geologie, denn hier wechselt das kalkhaltige Gestein mit dem kristallinen Urgestein. Dieses ist ausschlaggebend für die Artenvielfalt verschiedenster Blumen und Kräuter. Goldener Herbst am Alpe-Adria-Trail • 3 ÜN im qualitätsgeprüften Partnerbetrieb Basis HP • 2 zusammenhängende ausgewählte Etappen • Gepäckservice – Shuttle- und Rücktransfer im Rahmen des Mobilitätsservices – Trail Hotline – Erweiterte Reiseunterlagen gültig 11.09.-26.10.2019, ab 242 € p.P./DZ INFO UND BUCHUNG Alpe-Adria-Trail Buchungscenter Kärnten Obervellach 15, A-9821 Obervellach +43 (0)4782 93093, info@alpe-adria-trail.com www.alpe-adria-trail.com www.oesterreichs-schoenste-wanderwege.info 7