Specials

Europas Schönste Wanderwege 2019
Deutschlands Schönste Wanderwege 2019
Österreichs Schönste Wanderwege 2019
Die schönsten Radwege 2019
Siegerland-Wittgenstein – Waldmeer & QuellenReich

RegioPanorama

Die Rhön – Wandermagazin 204
Best of Wandern – Wandermagazin 204
Thüringer Wald – Wandermagazin 203
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Best of Wandern – Wandermagazin 200
Ruhrgebiet – Wandermagazin 200
Nürberger Land – Wandermagazin 199
Vogesen – Wandermagazin 199
Altmühltal – Wandermagazin 199
Spessart – Wandermagazin 198
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Die Schwäbische Alb – Wandermagazin 197
Mecklenburg-Vorpommern – Wandermagazin 196
Bayern – Wandermagazin 195
Donau-Ries – Wandermagazin 193
Die Rhön – Wandermagazin 192
Thüringer Wald – Wandermagazin 191
Sauerland – Wandermagazin 190

PocketGuides

MesseGuide zu TourNatur-2019
Lust auf ’ne Runde – Wandern in Bad Schwalbach
Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198
GPS-Navigation und Technik beim Wandern
Die schönsten Wandertouren in Brandenburg
Aufrufe
vor 7 Monaten

Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202

  • Text
  • Maulbronn
  • Kloster
  • Wein
  • Bretten
  • Eppingen
  • Streuobstwiesen
  • Naturpark
  • Michaelsberg
  • Weinberge
  • Stadt
Im Land der 1000 Hügel – Kraichgau-Stromberg Im Nordwesten Baden-Württembergs erstreckt sich das Land der 1000 Hügel. Entdecken Sie auf 22 Seiten die wanderbaren Regionen Stromberg-Heuchelberg, Kraichgau, Zabergäu und die Flusslandschaften rund um Enz und Neckar. Sie erwarten Wein, Wald, Wasser und jede Menge Geschichte.

REGIOPANORAMA I LAND DER

REGIOPANORAMA I LAND DER 1000 HÜGEL KRAICHGAU-STROMBERG BRETTEN LEBENDIGE GESCHICHTE In Bretten wird Geschichte zum Leben erweckt. Die Heimatstadt des berühmten Reformators Melanchthon im westlichen Kraichgau, nur 25 km von Karlsruhe entfernt, bezaubert nicht nur mit ihrem Fachwerk, sie macht es auch „lebendig“. Jedes Jahr beim Peter-und-Paul-Fest im Juni, immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO, begibt sich die Stadt auf eine Zeitreise. In Erinnerung an die Belagerung der Stadt 1504 durch die Württemberger wird ganz Bretten zur mittelalterlichen Kulisse. Aber auch ohne das historische Spektakel ist das über 1.250 Jahre alte Bretten eine architektonische Perle. Besonders der Marktplatz ist fast unverändert in seiner dreieckigen Form aus dem Mittelalter erhalten geblieben. Mehr über den berühmtesten Sohn der Stadt erfährt man in dem reich verzierten Melanchtonhaus, das sich dem Leben des 1497 in Bretten geborenen Reformators widmet. Wem der Sinn nach leiblichen Genüssen steht, der sollte sich den Weinmarkt im September merken. Rund um Bretten lässt es sich auch ausgezeichnet wandern, z. B. auf dem 11,6 km langen „Kleinen Brettener Südweg“ oder der 6,2 km langen „Kleinen Wanderung durch den großen Wald“. Waldidylle © Thomas Rebel, Bretten TIPP: Bei den historischen Rundgängen kann man u. a. den Geschichten des Nachtwächters lauschen oder vom mächtigen Pfeiferturm aus den Rundblick über Bretten genießen. Mit der kostenlosen App „Historischer Rundgang“ kann man sich über Brettens Altstadt informieren. INFO: www.bretten.de Marktplatz Bretten © Thomas Rebel, Bretten Rapsfelder und Obstbäume © Thomas Rebel, Bretten BT1 Großer Brettener Südweg Der Große Brettener Südweg führt durch stille Wälder und offene Landschaften, zu herrlichen Ausblicken, die Fernsichten bis in die Pfalz und den Odenwald bieten. In Ruit quert der Wanderer das idyllische Salzachtal und steigt zur Hochfläche auf zum Aussichtsturm an der ehemaligen Landesgrenze zwischen dem Großherzogtum Baden und dem Königreich Württemberg. Nach der Wanderung über die freie Hochfläche führt der Weg wieder ins Salzachtal, zum Burgwäldle, zu den Resten der Ebersteinburg und zurück zum Ausgangspunkt am Brettener Tierpark. TOURENTIPP Rundwanderung • Gesamtlänge: 14,7 km • Gehzeit: 4 Std. Höhenmeter: p q 332 m • Schwierigkeit: ERLEBNISPROFIL Tierpark Bretten mit Streichelzoo, Kletterwald mit Seilrutschenparcours Burgwäldle, Ruine der Ebersteinburg START/ZIEL Parkplatz Tierpark Bretten TIPP Im Tierpark Bretten mit Deutschlands größtem Streichelzoo kommen kleine und große Gäste auf ihre Kosten. Der Kletterwald mit Seilrutschenparcours bietet für Kinder und Erwachsene jede Menge Action. Direkt am Tierpark gibt es außerdem einen wunderschönen Waldspielplatz. AN-/ABREISE PKW: Tierpark Bretten, Im Salzhofen 9-10, 75015 Bretten Parken: Parkplatz Tierpark Bretten, Im Salzhofen 9-10, 75015 Bretten ÖPNV: Mit Straßenbahn bzw. Bus bis Haltestelle Bretten Hauptbahnhof. Dann Bus 733 Richtung (nicht mit dem Schnellbus) bis Haltestelle Tierpark oder Stadtmitte (Schilder „Fußweg Tierpark“) INFO Tourist-Info Bretten Melanchthonstr. 3 75015 Bretten Tel. 07252/58 37 10 touristinfo@bretten.de www.bretten.de S 400 200 0 m km 2 4 6 8 10 12 14 18 WANDERMAGAZIN Frühling 2019

DEUTSCHLANDS GRÖSSTE ROTWEINLANDSCHAFT „Weinausschank heute geöffnet“ verkündet das Schild am Rebstock. Eine schlichte Botschaft, die in drei Worten den Charme der Neckar-Zaber-Region beschreibt. Hier in Württemberg, zwischen Heilbronn und Stuttgart, wartet die perfekte Kombination aus Wandern und Genuss. Wir haben uns für den Heuchelberg entschieden. Er ist einer der beiden Höhenzüge des Naturparks Stromberg-Heuchelberg, die das Zabergäu einrahmen und ihm ein mildes Klima bescheren. WANDERN MIT WOHLBEFINDEN Schon nach wenigen Metern sind wir beschwingt von der südlich anmutenden Landschaft: sanfte Konturen, weite Ausblicke und der reizvolle Wechsel von Wein und Wald. Auf den Höhen Burgen und Schlösser, in den Tälern malerische Fachwerkdörfer. Eidechsen huschen vorbei und die Reben hängen voller Trauben. Wir erreichen das angekündigte „Wengerthüttle“, wo wir mit regionalen Spezialitäten, Wein und Traum-Aussicht versorgt werden. TOURENTIPP BRA2 Zweifelberg-Panorama Zwischen Burgen, Hügeln und Reben Rundwanderung • Gesamtlänge: 9,3 km • Gehzeit: 2,5 Std. Höhenmeter: p q 106 m • Schwierigkeit: Der mittlere Weg des Brackenheimer Wanderdreiklangs führt direkt ins Hauptanbaugebiet des Lembergers. Die Tour bietet ein herrliches Panorama auf Burg Neipperg, den Weinort Haberschlacht und das Stockheimer Schloss. An Streuobstwiesen, Feldern und Mischwald vorbei, wird die beste Brackenheimer Weinlage, der Zweifelberg, erreicht. Eine Pause lohnt sich: von der Aussichtskanzel öffnet sich die Weinlandschaft, sonntags ist der Hüttenausschank bewirtet und der WEIN-Fotospot lädt zum Erinnerungsbild ein. VIELFÄLTIG UND KULINARISCH Badeseen, Steillagen am Neckar, Weinberge oder der Strombergwald - das Zabergäu bietet echte Wandervielfalt. Und dort wo Wein wächst, gedeiht auch Lebensart. Mit Sorgfalt und Liebe wird hier angebaut, geerntet, gekeltert, gekocht und serviert was unsere abschließende Einkehr in einer Besenwirtschaft nur bestätigt. S INFO: www.neckar-zaber-tourismus.de Auszeit in der Neckar-Zaber-Region © Dieter Anzock ERLEBNISPROFIL Burg Neipperg und Schloss Stocksberg Aussichtskanzel mit Panorama- Blick ins Zabergäu START/ZIEL Parkplatz Wanderdreiklang, Brackenheim-Neipperg TIPP Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit einer geführten Weinerlebnistour. Gästeführer nehmen Sie mit in die Weinberge, um den Wein dort zu probieren, wo er wächst. AN-/ABREISE PKW: Heerstraße, 74336 Brackenheim-Neipperg Parken: Wanderdreiklang Parkplatz Plochinger, Brackenheim-Neipperg ÖPNV: HNV, Haltestelle Brackenheim-Neipperg (Schule) INFO Neckar-Zaber-Tourismus e.V. Heilbronner Str. 36 74336 Brackenheim www.neckar-zaber-tourismus.de www.brackenheim.de 300 150 0 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Zabergäu mit Burg Neipperg © Jan Bürgermeister www.wandermagazin.de 19