Specials

Europas Schönste Wanderwege 2019
Deutschlands Schönste Wanderwege 2019
Österreichs Schönste Wanderwege 2019
Die schönsten Radwege 2019
Siegerland-Wittgenstein – Waldmeer & QuellenReich

RegioPanorama

Die Rhön – Wandermagazin 204
Best of Wandern – Wandermagazin 204
Thüringer Wald – Wandermagazin 203
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Best of Wandern – Wandermagazin 200
Ruhrgebiet – Wandermagazin 200
Nürberger Land – Wandermagazin 199
Vogesen – Wandermagazin 199
Altmühltal – Wandermagazin 199
Spessart – Wandermagazin 198
Kraichgau-Stromberg – Wandermagazin 202
Die Schwäbische Alb – Wandermagazin 197
Mecklenburg-Vorpommern – Wandermagazin 196
Bayern – Wandermagazin 195
Donau-Ries – Wandermagazin 193
Die Rhön – Wandermagazin 192
Thüringer Wald – Wandermagazin 191
Sauerland – Wandermagazin 190

PocketGuides

MesseGuide zu TourNatur-2019
Lust auf ’ne Runde – Wandern in Bad Schwalbach
Sulzbacher Bergland – Wandermagazin 198
GPS-Navigation und Technik beim Wandern
Die schönsten Wandertouren in Brandenburg
Aufrufe
vor 1 Jahr

Best of Wandern – Wandermagazin 200

  • Text
  • Wandern
  • Region
  • Wanderer
  • Wandermagazin
  • Herbst
  • Testcenter
  • Frankenwald
  • Natur
  • Regiopanorama
  • Donaubergland
Best of Wandern – in dieser Kooperation haben sich europäische Wanderregionen, Ausrüster, ein Reiseveranstalter und ein Tourenportal zusammengeschlossen. Das Besondere an Best of Wandern ist die Idee des Leih-Services: In allen beteiligten Regionen sind Testcenter eingerichtet worden, in denen Wanderer Ausrüstung ausleihen und einen Tag lang kostenfrei ausprobieren können. Wir stellen die Kooperation sowie ausgewählte Best of Wandern-Regionen vor, ihre lokalen Wanderhelden und deren Wandertipps. Mit dabei sind: Ostbelgien, die Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz, das Räuberland im Spessart, der Frankenwald, Bad Peterstal-Griesbach, das Donaubergland sowie die Ferienregion im Dachstein Salzkammergut.

REGIOPANORAMA BEST OF

REGIOPANORAMA BEST OF WANDERN Die Region Müllerthal Kleine Luxemburger Schweiz KLEIN UND OHO Die Region Müllerthal Kleine Luxemburger Schweiz ist eine kleine, aber feine touristische Region Luxemburgs und liegt in dessen Osten, an der Grenze zu Deutschland. So manche Felsspalten in der Region Müllerthal sind ziemlich eng. WUNDERBARE FELSENWELT Das Wandern hat in der Region Müllerthal eine lange Tradition. Die ersten Wanderer hier waren Niederländer, sie gaben der Region den Namen „Kleine Luxemburger Schweiz“. Diese besticht vor allem durch die beeindruckenden Sandsteinfelsformationen, die vor gut 200 Millionen Jahren entstanden sind, als die Region noch mit Meer bedeckt war. Aber nicht nur die Natur, sondern auch die Kultur und Geschichte faszinieren die Besucher. Im Sommer, wenn der regionale Tourismusverband der Region Müllerthal seine DISCOVER Touren anbietet, öffnen sich die Tore in die ehemaligen Gebäude der Abtei. Auch in den Burgen von Beaufort und Larochette werden im Sommer geführte Touren angeboten. FRÄNK ADAM FÖRSTER Fränk Adam war schon immer gerne im Wald unterwegs. Kein Wunder, dass Fränk eine Ausbildung zum Förster gemacht hat. In seinem Beruf fasziniert ihn eine naturnahe, sinnvolle Bewirtschaftung der öffentlichen Wälder mit dem Naturschutz und den Wünschen der Erholungssuchenden unter einen Hut zu bringen. Fränk Adam und sein Team kümmern sich auch um die Instandhaltung der Wanderwege und bieten gemeinsam mit allen Förstern der Region verschiedene Aktivitäten in der Natur an. Fränk Adams Lieblingsstrecke führt auf dem Mullerthal Trail Route 2 durch den Wald „Schnellert“ ab Berdorf bis zur Heringer Millen (6,4 km, 2,5 Std. Gehzeit). INFO: www.mullerthal.lu, www.mullerthal-trail.lu FRÄNK ADAM hält als Förster nicht nur den Wald instand, sondern auch intensiven Kontakt zu den Wanderern. Fotos: © ORT MPSL, Th.Bichler.de In der Benediktinerabtei in Echternach, die im 7. Jh. gegründet wurde, entstanden prachtvolle Handschriften. Die Schreibschule der Mönche war so berühmt, dass Kaiser und Könige aus ganz Europa im 10. und 11. Jh. ihre Bücher in der Echternacher Schreibschule bestellten. Zur Zeit der Französischen Revolution flohen die letzten Mönche und die Abtei wurde aufgelöst. Heute beherbergen die prachtvollen Gebäude der ehemaligen Abtei ein klassisches und ein technisches Gymnasium sowie das Abteimuseum. Naturnah: Holzbrücken über Bäche und in Stein gehauene Stufen 12 WANDERMAGAZIN Herbst 2018

Räuberland im Spessart Wanderer (Heimbuchenthal) © TV e.V.RL/TV SML DAS GRÜNE HERZ DES SPESSART Das Räuberland liegt im Herzen des Mainvierecks zwischen den Städten Gemünden, Wertheim, Miltenberg und Aschaffenburg WANDERN IN DER KÖNIGSKLASSE Die Region ist geprägt von einem der größten Mischwaldgebiete Deutschlands und von der Sonne verwöhnt. Außerdem ist sie in Sachen Wanderwege hervorragend erschlossen. Die über Jahrzehnte gewachsene Infrastruktur bietet ideale Voraussetzungen für kurze und längere Wanderungen. Insgesamt stehen ca. 450 km nachhaltig gepflegte und ausgeschilderte Wanderwege zur Auswahl, darunter zwei Qualitätswanderwege (Spessartweg 1 und 2), sechs Räuberland-Pfade, acht Europäische Kulturwanderwege, drei Räuberland-Wege sowie historische Wege. Sie bilden ein dichtes Wanderwegenetz mit naturbelassenen Wegen und zahlreichen Hohlwegen. Als „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet, tragen im Räuberland sieben Hotels das Siegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ sowie zahlreiche Gasthäuser entlang der Wanderstrecken. Ein besonderer Service ist typisch Best of Wandern das Wandertestcenter in Heimbuchenthal. Hier kann man Equipment führender Outdoor-Hersteller kostenlos ausleihen und gleich ausprobieren. ERNST BILZ NATUR- UND LANDSCHAFTSFÜHRER Familie und Freunde nennen Ernst Bilz kurz „Änst“. Als Mespelbrunner und Natur- und Landschaftsführer ist er mit seinem Ort, der Region und der Natur sehr verbunden. Seit er den Status „Rentner“ trägt, beschäftigt er sich nur noch mit seinen Hobbys. Und hierbei spielt die Natur eine große Rolle, ebenso wie sein Grünlandprojekt mit den Moorschnucken. Schäferhündin Dora ist seine treue Begleiterin und stets an seiner Seite. Ernst Bilz’ Tourentipp: Rundtour um Mespelbrunn Die 12,9 km lange „Nuff und Rapp - Mespelbrunn Rundtour durchs Räuberland Das Herz im Spessart“ bietet viele Ausblicke auf Mespelbrunn. Auf diesem Weg kann man viel über die Geschichte des Ortes, des Wasserschlosses Mespelbrunn und die Hessenthaler Marienwallfahrt erfahren. INFO: www.raeuberland.com Wanderer im lichten Wald im Räuberland © TV e.V. RL/ Best of Wandern ERNST BILZ führt Gäste als Naturund Landschaftsführer durch das Räuberland © TV e.V.RL / TV SML www.wandermagazin.de 13